Die Hütte - Ein Wochenende mit Gott - Blu-ray

Blu-ray Start: 17.08.2017
FSK: 12 - Laufzeit: 133 min

Die Hütte - Ein Wochenende mit Gott Blu-ray Cover -> zur Blu-ray Kritik

Preisvergleich

jpc Logo 14,99 € jetzt kaufen
Amazon Logo 13,94 € jetzt kaufen4010324042019
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD und Blu-ray zum Film

Inhalt

Vor Jahren verschwand Mackenzies (Sam Worthington) jüngste Tochter von einem Tag auf den anderen. Ihre letzte Spur fand man in einer Schutzhütte im Wald – nicht weit vom Camping-Ort der Familie. Vier Jahre später, mitten in seiner tiefsten Trauer, erhält Mack eine rätselhafte Einladung in diese Hütte. Ihr Absender ist Gott. Trotz seiner Zweifel lässt Mack sich auf diese Einladung ein. Eine Reise ins Ungewisse beginnt. Und was er dort findet, wird seine Welt für immer verändern.

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

Blu-ray Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Concorde Home Entertainment
Tonformate:
DTS-HD 5.1 Master Audio (Deutsch, Englisch)
Untertitel:
Deutsch für Hörgeschädigte
Bildformat: 16:9 Widescreen (2.39:1) 1080p HD
Bonusmaterial:
- 1 Featurette: Eine bewegende Reise: Die Entstehungsgeschichte von „Die Hütte" (09:55)
- Audiokommentar von Regisseur Stuart Hazeldine
- dt. und Original-Kinotrailer

DVD und Blu-ray | Die Hütte - Ein Wochenende mit Gott

Blu-ray
Die Hütte - Ein Wochenende mit Gott Die Hütte - Ein Wochenende mit Gott
Blu-ray Start:
17.08.2017
FSK: 12 - Laufzeit: 133 min.

zur Blu-ray Kritik
DVD
Die Hütte - Ein Wochenende mit Gott Die Hütte - Ein Wochenende mit Gott
DVD Start:
17.08.2017
FSK: 12 - Laufzeit: 128 min.

Blu-ray Kritik - Die Hütte - Ein Wochenende mit Gott

Blu-ray Wertung:
Film: | 9/10
Bild: | 8/10
Ton: | 8/10
Extras: | 8/10
Gesamt: | 8/10


In dieser Verfilmung des umstrittenen gleichnamigen Weltbestseller-Romans von William P. Young übernimmt Sam Worthington, bekannt aus "Avatar" und "Kampf der Titanen", die Rolle des Familienvaters und Ehemann Mackanzie Phillips, der in einem Familienurlaub seine jüngste Tochter Missy verliert und somit auch seinen Glauben an einen liebenden Vater im Himmel. Die Hütte - Ein Wochenende mit Gott SzenenbildNach dem die Polizei in einer Berghütte Hinweise auf ein Gewaltverbrechen entdeckt, ist Mack's Leben nicht mehr dasselbe. Vier Jahre später findet er eines Morgens in seinem Briefkasten eine kurze, mysteriöse Nachricht, in der es heißt, dass er in "der Hütte" am kommenden Wochenende erwartet wird, unterzeichnet mit "Papa". Skeptisch und das Ganze für einen schlechten Scherz haltend tritt Mack die Reise an und erlebt ein Wochenende, das er sich in seinen kühnsten Träumen nicht hätte ausmalen können.  

2007 veröffentlichte William P. Young einen Roman mit dem Titel "Die Hütte - Ein Wochenende mit Gott", das in gläubigen, wie nicht-gläubigen Kreisen gut, wenn auch skeptisch aufgenommen wurde. Die Handlung dreht sich um einen Familienvater, der alles hat, was er sich wünschen kann: Eine liebende Frau, drei Kinder und ein wundervolles zu Hause. Den bedingungslosen Glauben seiner Frau Nan (Radha Mitchell) kann er nicht so ganz teilen und belächelt häufig die Tatsache, dass sie ihren himmlischen Vater im Gebet mit "Papa" anspricht. Als ein Familienurlaub ansteht ist Nan allerdings verhindert, was bedeutet, dass Mack mit den drei Kindern allein fahren muss. In einem unbeaufsichtigten Moment verschwindet Missy, die, wie sich nach Einschalten der Polizei herausstellt, von einem flüchtigen Serienmörder entführt worden zu sein scheint. Nachdem Mack dann mit Hilfe der Polizei das blutverschmierte rote Kleid seiner Tochter in einer etwas abseits gelegenen Berghütte entdeckt, beginnt die "große Traurigkeit".  

Die Hütte - Ein Wochenende mit Gott Szenenbild Sam Worthington, der uns sonst aus Actionern wie "Avatar - Aufbruch nach Pandora" und dem "Titanen" Zweiteiler bekannt ist, schlüpft überzeugend und authentisch in den von Trauer und Schmerz zerfressenen Vater Mack, der zwar immer an die Existenz Gottes geglaubt hat, aber nie die Art von Beziehung zu ihm hatte wie seine Frau. Erst durch den tragischen Verlust seiner jüngsten Tochter und der merkwürdigen und makaberen Einladung an den Ort seines Schmerzes öffnet er sich, um dadurch eventuell zu lernen mit seiner Trauer umzugehen und, so unwahrscheinlich es klingen mag, vielleicht Gott persönlich zu begegnen.

Hier wird ein etwas anderes Gottesbild benutzt als das Klischee des langhaarigen, weißbärtigen Greises mit Gehstock, um dem Zuschauer ein greifbareres Wesen eines gütigen und liebenden Gottes näher zu bringen, und sich so von einem oftmals  distanzierten, weltfremden Wesen zu entfernen als das Gott leider allzu oft in jeder Art von Medien dargestellt wird. Interessant ist in der Romanvorlage, wie in der Verfilmung, die Personifikation der Dreifaltigkeit, die unkonventioneller nicht hätte sein können. So wird hier Octavia Spencer (Hidden Figures, 2016), eine untersetzte, sympatische Afroamerikanerin "Papa"/Gott genannt; Avraham Aviv Alush, israelisch/tunesischer Abstammung, spielt einen sehr warmherzigen, freundlichen und charismatischen Jesus und die japanische Sängerin Sumire Matsubara feiert mit der Verkörperung des heiligen Geistes ihr Schauspieldebut. Das Zusammenspiel dieser verschiedenen Konfessionen funktioniert hervorragend um zu verdeutlichen, dass Gott unabhängig vom Geschlecht und Hautfarbe in und durch jeden von uns leben und wirken kann.  

Die Hütte - Ein Wochenende mit Gott Szenenbild Das Bild wird hier in gestochen scharfem 1080p HD 2,39:1 (16:9) präsentiert und lässt keinen Grund zur Beanstandung. Dunkle, wie helle Szenen sind in jeder Lichteinstellung hervorragend erkennbar und werden durch wunderschöne Naturaufnahmen und Effekte zusätzlich zu einem kleinen Highlight.  

Es sind zwei Tonspuren, deutsch und englisch DTS-HD Master Audio 5.1, sowie die deutsche Tonspur zusätzlich in Dolby Digital 2.0. vorhanden, die ein grundsolides Soundspektrum ausfüllt.  

Auch in Sachen Extras, die diesem emotionalen Drama beiliegen wird nicht gespart. So sind neben einem Making-Of und entfallenen Szenen vier Featurettes (Die Entstehungsgeschichte "Die Hütte" (10 Minuten), Gottes Menschenliebe (9 Minuten) Heaven Knows: Die Kraft der Musik von "Hillsong United" (6 Minuten) und ein Abend mit Gott (18 Minuten)) vorhanden, sowie diversen Trailern und einem Audiokommentar von Regissieur Stuart Hazeldine.  


Fazit:
Ein Drama das unter die Haut geht, zum Nachdenken anregt und es möglicherweise sogar schafft, die eigene Beziehung zu einem Vater im Himmel, ob man an ihn glaubt oder nicht, in einem neuen Licht zu betrachten. Durch die spirituelle Thematik des Films ist er sicher nicht für jeden der geeignete Vertreib eines unbeschwerten Abends und kann mitunter auch zu hitzigen Debatten führen. Für mich persönlich, als jemand der von Klein auf mit einer übernatürlichen Vaterfigur groß geworden ist, ist dies eine schöne Abwechslung zu einer sonst so abwertenden und kalten Darstellung Gottes.

by Christoph Berger
Bilder © Concorde Home Entertainment