Die Bestimmer - Kinder haften für ihre Eltern - Blu-ray

Blu-ray Start: 12.07.2013
FSK: 0 - Laufzeit: 105 min

Die Bestimmer - Kinder haften für ihre Eltern Blu-ray Cover -> zur Blu-ray Kritik

Preisvergleich

Amazon Logo 5,99 € jetzt kaufenDie Bestimmer - Kinder haften für ihre Eltern Blu Ray
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Die Komödien-Legenden Billy Crystal und Bette Midler spielen das Großelternpaar Artie und Diane Decker. Ihre Tochter Alice (Marisa Tomei) bittet sie, eine Weile auf ihre drei Kinder aufzupassen. Als die Erziehungsmethoden der Alten Schule auf den neumodischen und hektischen Lebensstil der Enkel treffen, gerät der sonst so geordnete Haushalt der Familie gehörig durcheinander. Artie und Diane sind gezwungen einige neue, für sie ungewohnte Maßnahmen zu ergreifen - ein neuer Erziehungsstil inbegriffen – um ihren Enkeln zu helfen, sich wie wirkliche Kinder zu benehmen.

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

Blu-ray Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: 20th Century Fox
Tonformate:
Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Englisch (Dolby Digital 5.1)
Französisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Französisch
Bildformat: 16:9 Widescreen (1,85:1) 1080p HD
Bonusmaterial:
- Entfallene Szenen - Spaß am Set - Audiokommentar - Original Kinotrailer

DVD und Blu-ray | Die Bestimmer - Kinder haften für ihre Eltern

Blu-ray
Die Bestimmer - Kinder haften für ihre Eltern Die Bestimmer - Kinder haften für ihre Eltern
Blu-ray Start:
12.07.2013
FSK: 0 - Laufzeit: 105 min.

zur Blu-ray Kritik
DVD
Die Bestimmer - Kinder haften für ihre Eltern Die Bestimmer - Kinder haften für ihre Eltern
DVD Start:
12.07.2013
FSK: 0 - Laufzeit: 100 min.

Blu-ray Kritik - Die Bestimmer - Kinder haften für ihre Eltern

Blu-ray Wertung:
Film: | 7/10
Bild: | 7/10
Ton: | 7/10
Extras: | 4/10
Gesamt: | 7/10


Für die Erziehung der Kinder sind stets die Eltern verantwortlich. Doch in manchen Fällen wünschen sich die Großeltern wesentlich mehr Mitspracherecht, um die Enkel zu charakterlichen, emotionalen, intellektuellen und sozialen Menschen zu erziehen. Das dabei die Ansichten über die passende Erziehungsmethode aufeinanderprallen ist nicht selten der Fall. Dieses Problem kennen auch Artie (Billy Crystal) und seine Frau Diana (Bette Midler), die den Erziehungsstil ihrer Tochter Alice (Marisa Tomei) mehr als merkwürdig finden. Doch als sie die Chance bekommen, die Enkel zu hüten, nehmen sie selbst das vollautomatisierte Haus ihres Schwiegersohns Phil (Tom Everett Scott) in Kauf. Recht schnell merken die Großeltern, dass die Kindererziehung im 21. Jahrhundert durch moderne Technik bedingt wird. Brettspiele, aufopfernde Liebe und strenge Regeln, die das Verhalten der Kinder in Zaum halten soll, sind scheinbar veraltet. Erst das in Aussicht gestellte Verbot zur Handy- oder Internetnutzung kann dem Nachwuchs ernstgemeinte Konsequenzen vor Augen führen.
Dank Regisseur und Produzent Andy Fickman („Daddy ohne Plan“) prallen die Generationen und ihre Ansichten über eine gelungene Erziehung ordentlich aufeinander. Die typischen Ängste der Großeltern werden einfühlsam von den Drehbuchautoren Lisa Addario („Könige der Wellen“) und Joe Syracuse („Lover Girl“) in Szene gesetzt. Und dabei grenzt sich die Komödie positiv von anderen Werken des Genres ab. Der Humor findet seichte Bahnen, ohne den Nachwuchs als Monster darzustellen oder es mit chaotischen Szenen auf die Spitze zu treiben. Lediglich der heimliche Verzehr einer Torte lässt Harper (Bailee Madison), Turner (Joshua Rush) und Baker (Kyle Harrison Breitkopf) für einen kurzen Moment außer Rand und Band geraten. Billy Crystal („Reine Nervensache“), der seine eigenen Erfahrungen als Großvater mit dem Film verarbeitet, agiert als überforderter Großvater mit trockenem Humor. Bette Midler („The Woman“) als einfühlsame Großmutter erkämpft sich die Sympathie ihrer Enkeltochter mit gemeinsamen Shoppingerlebnissen. Oscar-Gewinnerin Marisa Tomei („Was Frauen wollen“) punktet als überorganisierte New-Age-Mutter, während die drei Jungdarsteller als kleine Persönlichkeiten mit menschlichen Schwächen überzeugen.

Die Blu-ray präsentiert die Komödie mit klaren und deutlichen Bildern. Die Farbnuancen sind durchweg authentisch und lassen den Film lebendig erscheinen. Die kräftigen Schwarzwerte sorgen für kontrastreiche Bilder, in denen das minimale Rauschen kaum auffällt. Die Bildstärke ist erwartungsgemäß und lässt die technischen Raffinessen des Hauses, die Strukturen der Kleider, Einrichtungsgegenstände und selbst feine Fältchen in den Gesichtern deutlich erkennen. Auch der Ton erfüllt die Erwartungen. Der Raum ist angemessen gestaltet, auch wenn sie Sequenzen im Haus etwas ruhiger erscheinen. Authentische Hintergründe sorgen für ausreichende Dynamik. Die klaren und deutlichen Dialoge sind in der deutschen Synchronisation sowie in der Originalversion bestens zu verstehen. Prägnante Effekte kommen im Hinblick auf die ruhige Grundstimmung des Films nicht zum Tragen. Die Extras der Blu-ray fallen mit dem Trailer, dem Gag-Reel und entfernten Szenen durchaus amüsant, aber leider wenig informativ aus.

Fazit: Humorvolle Familienkomödie über die Konflikte der Generationen und die Freuden der Erziehung. Die guten Darsteller sorgen mit ausreichend Identifikationspotenzial für gelungene Unterhaltung. Ein netter Film, der der gesamten Familie gefallen wird.

by Sandy Kolbuch
Bilder © 20th Century Fox