Die BMX-Bande (Limited Collector's Edition im VHS-Design) - Blu-ray

Blu-ray Start: 12.04.2019
FSK: 6 - Laufzeit: 91 min

Die BMX-Bande (Limited Collector's Edition im VHS-Design) Blu-ray Cover -> zur Blu-ray Kritik

Preisvergleich

jpc Logo 27,99 € jetzt kaufen
Amazon Logo 24,99 € jetzt kaufen4042564190878
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Um sich neue Räder leisten zu können, brauchen die drei BMX-Fans Judy, P.J. und Goose dringend Geld. Durch Zufall finden sie eine Ladung Walkie-Talkies, die sie verkaufen wollen. Die Sache hat nur einen Haken: Die Walkie-Talkies gehören einer Gruppe von Bankräubern, mit deren Hilfe diese den Polizeifunk abhören können. Als Judy (Nicole Kidman) daraufhin von den Gangstern gekidnappt wird, mobilisieren P.J. und Goose all ihre Freunde und starten eine atemberaubende Jagd quer durch die Stadt.

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

Blu-ray Details

Medienanzahl: 2
Regionalcode: 2
Vertrieb: Alive / capelight pictures
Tonformate:
Deutsch PCM Mono
Englisch PCM Stereo
Untertitel:
Deutsch
Bildformat: 16:9 Widescreen (2.35:1) 1080p HD
Bonusmaterial:
- Audiokommentar von Regisseur Brian Trenchard-Smith
- Featurette mit Cast & Crew, Nicole Kidman in "Young Talent Time", 2 Originaltrailer und dem Titelsong BMX BANDITS von THE PAPERS in voller Länge mit Bildergalerie

DVD und Blu-ray | Die BMX-Bande (Limited Collector's Edition im VHS-Design)

Blu-ray
Die BMX-Bande Die BMX-Bande
Blu-ray Start:
07.03.2014
FSK: 6 - Laufzeit: 91 min.
Die BMX-Bande (Limited Collector's Edition im VHS-Design) Die BMX-Bande (Limited Collector's Edition im VHS-Design)
Blu-ray Start:
12.04.2019
FSK: 6 - Laufzeit: 91 min.

zur Blu-ray Kritik
DVD
Die BMX-Bande Die BMX-Bande
DVD Start:
07.03.2014
FSK: 6 - Laufzeit: 87 min.

Blu-ray Kritik - Die BMX-Bande (Limited Collector's Edition im VHS-Design)

Blu-ray Wertung:
Film: | 3/10
Bild: | 3/10
Ton: | 5/10
Extras: | 4/10
Gesamt: | 3/10


Der australische Film ist 87 Minuten lang und in Deutschland ab 6 Jahren freigegeben. Es geht um drei jugendliche BMX-Fahrer, die zufällig einige Walkie-Talkies finden. Diese Geräte gehören aber einer Bande Bankräubern, die damit ihren nächsten Coup bestreiten wollten. Es beginnt eine Verfolgungsjagd der besonderen Art.

Nicole Kidman in Die BMX-Bande
Nicole Kidman in Die BMX-Bande © capelight pictures
„Die BMX-Bande“ ist einer der ersten Filme von Nicole Kidman und leider kein guter. 1983 veröffentlicht atmet dieser Streifen die 80er. Dabei ist er so dermaßen auf Kult getrimmt, dass alles andere Nebensache geworden ist. Dieser Kinderfilm bietet nichts originelles und ist ein fast 90 Minuten lange Verfolgungsjagd zwischen unsympathischen Kindern, die andauernd auf einem dicken Jungen rumhacken und strunzdummen Bankräubern die – zumindest in der deutschen Synchronisation – einen unsinnigen Spruch nach dem anderen von sich lassen. Wenigstens hat Kidmans Figur Judy immer wieder einen wirklich lustigen Spruch auf den Lippen.

Es kommt hinzu, dass dieser Film wirklich extrem schlecht gealtert ist. In der heutigen Gesellschaft erscheint es höchst grotesk, wenn ein dicker Junge durchgehend beleidigt und gemobbt wird. Das fand vielleicht die Generation der 80er noch lustig, sorgt aber heutzutage für einen Fremdschäm-moment nach dem anderen. Wenn ein Junge dann noch seinen Mut zusammennimmt und dem Mädchen seine Gefühle offenbar, wird dieser nur wegen seinem Aussehen abgewiesen. Solche Situationen sind wirklich nicht mehr zeitgemäß.

Nicole Kidman, Angelo D'Angelo und James Lugton in Die BMX-Bande
Nicole Kidman, Angelo D'Angelo und James Lugton in Die BMX-Bande © capelight pictures
Der gesamte Plot ist sehr unlogisch und die Figuren verhalten sich nicht, wie sie konzipiert wurden. Außerdem wird Judy insgesamt drei mal entführt und festgehalten, nur um direkt wieder zu entkommen.

Alles in allem ist „Die BMX-Bande“ ein Film, der nichts zu bieten hat, außer Logiklöchern und einschläfernde Action. Es scheint jedoch eine recht große Fangemeinde zu geben, welche Spaß an diesem australischen Film hat. Deshalb gerne einen Blick riskieren, aber wenn einem die ersten 10 Minuten nicht gefallen, kann man auch getrost wieder abschalten, da sich über die gesamte Länge des Films das Szenario nahezu nicht ändert.

Nicole Kidman, Angelo D'Angelo und James Lugton in Die BMX-Bande
Nicole Kidman, Angelo D'Angelo und James Lugton in Die BMX-Bande © capelight pictures
Bild
Für die 1080p-Auflösung der Blu-ray war das Bild eindeutig zu unsauber. Die Ästhetik des Werks ähnelt vielmehr der eines Fernsehfilms.

Ton
Am Ton ist sowohl in der deutschen als auch in der Original-Fassung nichts auszusetzen. Jedoch sollte man sich bei der deutschen Synchronisation vor Augen führen, dass einige Sätze einfach hineingeschnitten wurden, ohne dass sie im Original existieren.

Extras
Die limitierte Edition im VHS-Stil versetzt den Käufer in eine nostalgische Stimmung. Nach dem Öffnen erlischt diese jedoch schnell wieder. Inhaltlich erhält man nur eine lieblos in die Verpackung gegebene Blu-ray ohne irgendein Bonusmaterial. Ein kleines, zusammengefaltetes Poster liegt ebenfalls noch in der Packung, sonst herrscht gähnende Leere. Keine würdige limitierte Edition.


Fazit:
Der Film gibt nicht viel. Es ist vollkommen irrelevant, ob man ihn in seinem Leben gesehen hat oder nicht. Für erwachsene Menschen ist er absolut nicht zu empfehlen und Kinder könnten damit zwar ihren Spaß haben, aber bekommen gleichzeitig eine ganz, ganz falsche Moral vermittelt.

by Jan Welsch
Bilder © Alive / capelight pictures