Dido Elizabeth Belle - Blu-ray

Blu-ray Start: 15.01.2015
FSK: 6 - Laufzeit: 103 min

Dido Elizabeth Belle Blu-ray Cover -> zur Blu-ray Kritik

Preisvergleich

jpc Logo 9,99 € jetzt kaufen
Amazon Logo 8,99 € jetzt kaufen4010232063120
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Dido wächst im England des 18. Jahrhunderts als Dunkelhäutige in einer weißen Adelsfamilie auf, die sie zwar gern wie ihre eigene Tochter behandeln würde, doch lassen dies die gesellschaftlichen Zwänge des 18. Jahrhunderts nicht zu. Eines Tages verliebt sie sich in John Davinier (Sam Reid), der Sklaverei als unmenschlich ansieht und für eine bessere Welt kämpft. Dido, die bisher in zwei Welten gelebt hat, trifft eine Entscheidung, wie sie noch nie zuvor von einer Frau im 18. Jahrhundert getroffen wurde...

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

Blu-ray Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: 20th Century Fox
Tonformate:
DTS-HD 7.1 Master Audio (Englisch)
DTS 5.1 (Deutsch, Französisch)
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Französisch, Türkisch
Bildformat: 16:9 Widescreen (2.35:1) 1080p HD
Bonusmaterial:
Hinter den Kulissen
Galerie
Original Kinotrailer
Vorschau

DVD und Blu-ray | Dido Elizabeth Belle

Blu-ray
Dido Elizabeth Belle Dido Elizabeth Belle
Blu-ray Start:
15.01.2015
FSK: 6 - Laufzeit: 103 min.

zur Blu-ray Kritik
DVD
Dido Elizabeth Belle Dido Elizabeth Belle
DVD Start:
15.01.2015
FSK: 6 - Laufzeit: 99 min.

Blu-ray Kritik - Dido Elizabeth Belle

Blu-ray Wertung:
Film: | 7/10
Bild: | 8/10
Ton: | 8/10
Extras: | 7/10
Gesamt: | 7/10


Eine dunkelhäutige, junge Frau, die in der Sklaverei geboren wurde, aber dank ihres Vaters, einem britischen Offizier, in Zeiten der Sklaverei in einem englischen Königshaus aufwächst. Das ist die beinahe unglaubliche Geschichte von Dido Elizabeth Belle. Was sich wie ein rein fiktionaler Plot für ein historisches Drama anhört, ist eine wahre Geschichte aus dem 18. Jahrhundert, als Menschen noch als Fracht angesehen wurden. Und erst anhand dieser hat sich die Regisseurin Amma Asante („A Way Of Life“) einer Verfilmung gleichen Namens gewidmet. Nun erscheint „Dido Elizabeth Belle“ auf Blu-ray und DVD.

Als kleines Mädchen wird Dido von ihrem Vater zu ihrem adligen Onkel gebracht. Er soll sich um sie kümmern und ihr das Leben erleichtern, Über die Kindheitsjahre verläuft auch alles gut und Dido entwickelt zu ihrer gleichaltrigen Cousine ein schwesterliches Verhältnis. Jahre später ist es an der Zeit zu debütieren und einen Mann zu finden. Dido wird dies jedoch untersagt. Die junge Frau beginnt sich zu widersetzen und setzt damit ihr Familienglück aufs Spiel.

Freunde von Geschichtsfilmen wird „Dido Elizabeth Belle“ auf alle Fälle ansprechen. Die Handlung ist ungewöhnlich und eine gekonnte Abwechslung zu sämtlichen, romantischen Erzählungen. Erwartungsgemäß sind auch Kostüme und Schauplätze mit Bedacht ausgewählt worden. Aber nicht nur die Regisseurin hat gute Arbeit geleistet. Misan Sagay war für das Drehbuch verantwortlich und konnte sehr kluge und interessante Dialoge auf Papier und anschließend auf die Leinwand bringen. Anhänger des Genres sollten sich das Drama zudem unbedingt im Original anschauen, da es als britische Produktion den angenehmen, kultivierten englischen Akzent zum Schmachten gibt.

Neben der sympathischen Protagonisten wimmelt „Dido Elizabeth Belle“ von abgründigen Charakteren, die nicht allesamt böse sind, aber gewiss ihre Makel haben. Hauptdarstellerin Gugu Mbatha-Raw („Larry Crowne“, „Jupiter Ascending“) bringt vor Allem die überzeugende Optik mit und kann den Abbildern der echten Dido (bekommt man am Ende des Films übrigens zu sehen) das Wasser reichen. Auch darstellerisch personifiziert sie diese authentisch. Als kompletter Gegenpol zur sanften, gütigen, aber auch mutigen Frau lässt Tom Felton (Draco Malfoy aus der „Harry Potter“-Reihe) dem Publikum einen kalten Schauer über den Rücken laufen. So wie meistens wird er als der fast perfekte Bösewicht besetzt, was bei seinen kalten, eisblauen Augen mehr als verständlich ist. Sarah Gadon („Dracula Untold“) verkörpert die naive Elizabeth ebenfalls überzeugend. Für das weibliche Auge gibt es natürlich auch einen gutaussehenden, männlichen Hauptcharakter zu bestaunen, der mit Sam Reid („The Riot Club“, „Serena“) besetzt ist. Und abschließend soll erwähnt sein, dass auch zwei altbekannte Profis ebenfalls teil der Produktion sind: Die Leistungen der zweifach oscarnominierten Emily Watson („Die Entdeckung der Unendlichkeit“, „Die Bücherdiebin“) und Miranda Richardson (Rita Skeeter aus „Harry Potter“) lassen keinen Platz für Zweifel.

Und worauf fällt der Blick bei Disc-Veröffentlichungen natürlich noch außer auf den Film? Eine gute Portion Extras bietet „Dido Elizabeth Belle“ nämlich auch. Mehrere „Hinter den Kulissen“-Videos zeigen nicht nur die Entstehung des Films („Vom Gemälde zum Film“, „Gugu Mbatha-Raw spielt Dido Elizabeth Belle“), sondern vor Allem den historischen Aspekt in zwei sehr informativen Clips („Das Wirken der echten Dido Elizabeth Belle“, „Die Hintergründe zu dem echten Gemälde“), die absolut sehenswert sind. Außerdem bietet das Menü eine Bildergalerie, den eigenen Kinotrailer sowie Vorschauen für kommende Filme.

Menschen, die tiefgründige Filme mögen, werden an „Dido Elizbateh Belle“ möglicherweise auch ohne jegliches historisches Interesse Gefallen finden, da die Geschichte mehrere untypische Problematiken vereint. Natürlich handelt es sich hier um kein Blockbuster-Kino, jedoch verdient der Streifen 7 Punkte.

by Jennifer Mazzero
Bilder © 20th Century Fox