Der Zufrühkommer - Blu-ray

Blu-ray Start: 07.11.2014
FSK: 12 - Laufzeit: 94 min

Der Zufrühkommer Blu-ray Cover -> zur Blu-ray Kritik

Preisvergleich

jpc Logo 9,99 € jetzt kaufen
Amazon Logo 4,99 € jetzt kaufen888430039599
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Rob steht der wichtigste Tag seiner Highschool-Laufbahn bevor. Er muss sein College-Interview meistern, um auf die Uni seiner Eltern zu kommen, und er hat die Chance, seine Jungfräulichkeit an das heißeste Mädchen der Schule zu verlieren. Doch bei beidem versagt er kläglich. Das Schlimmste steht ihm aber noch bevor, denn er gerät in eine unglaubliche Zeitschleife und erlebt den misslungenen Tag immer und immer wieder von Neuem. Ist es ein nicht enden wollender Albtraum, ein Déjà-vu oder ein Nervenzusammenbruch? Rob versucht alles, um dem Teufelskreis zu entkommen, bevor er noch den Verstand verliert. Doch wie soll er das bloß anstellen?

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

Blu-ray Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Universum Film
Tonformate:
DTS-HD 5.1 (Deutsch, Englisch)
Bildformat: 16:9 Widescreen (2.35:1) 1080p HD

DVD und Blu-ray | Der Zufrühkommer

Blu-ray
Der Zufrühkommer Der Zufrühkommer
Blu-ray Start:
07.11.2014
FSK: 12 - Laufzeit: 94 min.

zur Blu-ray Kritik
DVD
Der Zufrühkommer Der Zufrühkommer
DVD Start:
07.11.2014
FSK: 12 - Laufzeit: 90 min.

Blu-ray Kritik - Der Zufrühkommer

Blu-ray Wertung:
Film: | 2/10
Bild: | 6/10
Ton: | 6/10
Extras: | 0/10
Gesamt: | 3/10


Neu in unseren DVD und Blu-ray Regalen könnt ihr jetzt den Film „Der Zufrühkommer...und täglich grüßt der Highschool-Wahnsinn“ erstehen. Laut Coveraussage handelt es sich dabei um „eine wildere Version von American Pie“. Dass sich der Film daran orientiert, kann man sich dank mehrerer Elemente denken, denn neben der Anspielung auf den Meister der frühen Ejakulationen Jim Levenstein ist auch der Schriftzug dem Klassiker der Teeniefilme nachempfunden worden.
Außerdem lässt sich auch noch der Einfluss eines ganz anderen Streifens erahnen. Erratet ihr's?

Genau, es ist „...Und täglich grüßt das Murmeltier“, nur für pubertierende Teenager. So lässt sich der Film „Der Zufrühkommer“ wohl am präzisesten beschreiben. Denn der Jugendliche Rob (John Karna, „Bindlestiffs“) befindet sich in einer Zeitschleife: verläuft sein Tag nicht grade optimal, hat er tatsächlich das Glück, mit der angesagten Angela zu schlafen. Doch nach dem Orgasmus folgt nicht etwa der nächste Tag, sondern Rob wacht immer und immer wieder an dem Tag voller Peinlichkeiten auf und lernt dadurch, seine Zeit sinnvoll zu nutzen – und um das Herz seiner besten Freundin und heimliche Liebe Gabrielle (Katie Findlay, „The Carrie Diaries“) für sich zu gewinnen.

Es ist quasi genau dieselbe Handlung wie im Klassiker mit Bill Murray. Doch es handelt sich aber nicht wirklich um eine Kopie, sondern wohl eher um einen aus Inspiration entstandenen Witz. Denn auch wenn es nett ist, einen rostigen Film zu ölen und ihm neuen Pep zu verleihen, wird „Der Zufrühkommer“ doch tatsächlich in der Sektion des unteren Niveau's zugeschrieben. Zugegeben, bei manchen Stellen musste auch ich lachen. Das liegt aber an meiner persönlichen Leidenschaft für flache Wortwitze, die sehr schnell sehr billig sind, und die absolut nichts mit professioneller Meinung zu tun haben. Und diese professionelle Meinung lautet, dass der Film neben diesen einfachen Wortspielen einen sehr plumpen und sexistischen (Fäkal-)Humor hat, über den sehr viel Jüngere und leicht Debile lachen werden. Das Regiedebüt von Dan Beers, der auch das Drehbuch geschrieben hat, ist damit zu weit unter die Gürtellinie gerutscht und zu sehr in die Hose gegangen.

Dazu kommt noch, dass die Darsteller nicht nur absolute No-Names sind, sondern auch mit gutem Grund nicht wirklich bekannt sind. Hauptdarsteller John Karna nimmt hier an seinem zweiten Fimprojekt überhaupt teil, während Katie Findlay und Carlson Young (in der Rolle der besagten Schulflamme Angela) nur so von Serie zu Serie stolpern. Mehr Erfahrung durfte Craig Roberts sammeln, der Robs Kumpel Stanley spielt. Er war immerhin schon in „Bad Neighbors“ mit Seth Rogen und „22 Jump Street“ an der Seite von Channing Tatum zu sehen. Die Rollen waren erwartungsgemäß klein. Und so schließt sich auch der Kreis, wirkt „der Zufrühkommer“ also nicht umsonst mehr als ein Amateurfilm der unteren Schublade.

Amateurhaft sind Bild- und Ton nicht unbedingt, aber auch keine meisterhafte Augenweide. Extras gibt es auch keine. Ob ich das so schlimm finde, ist fraglich, aber trotzdem kommt das nicht gut bei der Mehrheit an – verständlicherweise. Mein Fazit ist dementsprechend nicht so erfreulich.

...Und täglich grüßt die Pubertäts-Misere: „Der Zufrühkommer“ ist ein platter Highschoolfilm, der nichts Neues zu bieten hat und mit sehr flachem Humor arbeitet. Wenn ich ihn empfehlen müsste, dann nur den ganz krassen Hardcore-Fans amerikanischer Teenie-Komödien. Eine Schande für die Vorbilder der „American Pie“-Serie und noch mehr für den Klassiker „...Und täglich grüßt das Murmeltier“ aus den 80er Jahren. Diese Blu-ray bietet nicht mal mehr Extras. Das zeugt von geldverschwenderischen 3 Punkten.

4,99 € jetzt kaufen888430039599

by Jennifer Mazzero
Bilder © Universum Film