Der Vietnamkrieg - Trauma einer Generation - Blu-ray

Blu-ray Start: 31.08.2012
FSK: 12 - Laufzeit: 250 min

Der Vietnamkrieg - Trauma einer Generation Blu-ray Cover -> zur Blu-ray Kritik

Preisvergleich

alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Seltenes Archivmaterial, bisher nicht veröffentlichte Privatfilme und Interviews mit Zeitzeugen – die umfassende Dokumentation über einen der umstrittensten Militäreinsätze der USA. Der Vietnamkrieg forderte nicht nur auf beiden Seiten unzählige Opfer. Die amerikanischen Soldaten, die dort kämpften, machten Erfahrungen, die sie für immer prägten und veränderten. Diese sechsteilige Dokumentation zeigt seltenes Archivmaterial, bisher unveröffentlichte Privatfilme und Aufnahmen, die während des Krieges entstanden und in HD-Qualität aufbereitet wurden. US-Veteranen und Kriegsberichterstatter erzählen, wie sie den brutalen Konflikt aus nächster Nähe erlebten. Momentaufnahmen aus den Militärcamps, vom Kampf gegen den undurchdringlichen Dschungel, aber auch von Fronturlauben am Strand und nicht zuletzt der Protestbewegung in den USA illustrieren die gegensätzlichen Ereignisse während des Kriegsverlaufs. Die chronologisch aufgebauten Episoden zeichnen die voranschreitende Eskalation in Vietnam detailliert nach und gewähren einen nie zuvor gesehenen Einblick in die Erlebnisse derer, die sich inmitten einer der umstrittensten Militäreinsätze in der Geschichte der USA fanden.

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

Blu-ray Details

Medienanzahl: 2
Regionalcode: 2
Vertrieb: WVG Medien / Polyband
Tonformate:
Deutsch (Dolby Digital 2.0)
Englisch (Dolby Digital 2.0)
Polnisch (Dolby Digital 2.0)
Untertitel:
Niederländisch
Bildformat: 16:9 Widescreen (1,78:1) 1080p HD

DVD und Blu-ray | Der Vietnamkrieg - Trauma einer Generation

Blu-ray
Der Vietnamkrieg - Trauma einer Generation Der Vietnamkrieg - Trauma einer Generation
Blu-ray Start:
31.08.2012
FSK: 12 - Laufzeit: 250 min.

zur Blu-ray Kritik
DVD
Der Vietnamkrieg - Trauma einer Generation Der Vietnamkrieg - Trauma einer Generation
DVD Start:
31.08.2012
FSK: 12 - Laufzeit: 250 min.

Blu-ray Kritik - Der Vietnamkrieg - Trauma einer Generation

Blu-ray Wertung:
Film: | 9/10
Bild: | 8/10
Ton: | 8/10
Extras: | 0/10
Gesamt: | 8/10


Der US-Militäreinsatz in Vietnam gehört zweifelsohne zu den am meisten diskutierten und kritisierten Kapiteln in der amerikanischen Kriegsgeschichte. Die Liste der Regisseure, die sich bereits diesem Thema annahmen und ihre eigene Ansicht in filmischer Darstellung Ausdruck verliehen, verfügt über jede Menge großer Film-Namen wie Stanley Kubrick, Francis Ford Coppola, Oliver Stone und Uwe Boll (Na, haben Sie den Fehler in dieser Auflistung gefunden? ;) Doch nicht nur fürs Kino liefert dieser Stoff jede Menge Nahrung, auch das historisch-orientierte Bildungsfernsehen greift hier immer gerne zu und hat bereits diverse informative Dokumentationen abgeliefert. Zu dieser Ansammlung gesellt sich nun auch „Der Vietnamkrieg – Trauma einer Generation“, die nun von HD History erschienen ist.

Die Dokumentation verwendet in ihrer 6-teiligen Reihe bislang unveröffentlichtes Filmmaterial und zeigt dabei die US-Soldaten im Kampfeinsatz, die Lage innerhalb der Militärcamps, die Gewaltmärsche durch den undurchdringlichen Dschungel, aber auch Szenen von Fronturlauben am Strand und auch die stetig wachsende Protesthaltung der US-Bevölkerung im eigenen Lande.

Die Erzählstruktur ist leicht verständlich chronologisch angelegt. So werden von Anfang des Krieges bis hin zu seinem nachdenklichen Ende alle wichtigen Ereignisse und Eckdaten beleuchtet.
Neben historischen Fakten und interessanten statistischen Werte werden aber auch Einzelschicksale von Soldaten, Ehefrauen und Krankenschwestern gezeigt und durch diverse Filmausschnitte und Interviews immer wieder konsequent mit eingebaut. Auch wenn nicht alle Aussagen der Betroffenen besonders inhaltsreich sind und teilweise auch etwas zu patriotisch daherkommen, verleiht es der ganzen Dokumentation eine gesunde Portion Menschlichkeit und sorgt dafür, dass nicht nur unser Verstand angesprochen wird, sondern auch unser Herz und Mitgefühl.

Da der Vietnamkrieg als höchst umstritten galt und bis heute gilt, ist die Frage nach einer kritischen Haltung für eine derart umfangreiche Dokumentation ein existenzieller Bewertungsfaktor. Diesbezüglich ist Schöpfer Michael C. Hall genau den richtigen Weg gegangen, denn die Dokumentation übt ihre Kritik durch die objektive und wertungsfreie Darstellung der militärischen und politischen Ereignisse. Auch wenn durch den epochal-wirkenden Soundtrack der Verdacht einer unterschwelligen patriotischen Grundhaltung aufkeimt, wird diese Angst schnell durch den historisch-einwandfreien Erzählstil vertrieben.

Fazit: Eine weitere Vietnam-Dokumentation, die durch ihre aufwendige Produktion mit bislang unveröffentlichtem Archiv-Material und dem leicht nachvollziehbaren Erzählstil aus der Masse positiv hervorsticht. Uneingeschränkt für alle Liebhaber hochwertiger Dokumentationen zu empfehlen, unabhängig davon, wie viel man von diesem Thema bereits durch Film, Fernsehen und Literatur aufgesogen hat.

by Till Huber
Bilder © WVG Medien / Polyband