Das perfekte Geheimnis - Blu-ray

Blu-ray Start: 02.04.2020
Digital VoD: 02.04.2020
FSK: 12 - Laufzeit: 120 min

Das perfekte Geheimnis Blu-ray Cover -> zur Blu-ray Kritik

Preisvergleich

jpc Logo 14,99 € jetzt kaufen
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Drei Frauen. Vier Männer. Sieben Telefone. Und die Frage: Wie gut kennen sich diese Freunde und Paare wirklich? Als sie bei einem Abendessen über Ehrlichkeit diskutieren, entschließen sie sich zu einem Spiel: Alle legen ihre Smartphones auf den Tisch, und alles, was reinkommt, wird geteilt. Nachrichten werden vorgelesen, Telefonate laut mitgehört, jede noch so kleine WhatsApp wird gezeigt. Was als harmloser Spaß beginnt, artet bald zu einem emotionalen Durcheinander aus – voller überraschender Wendungen und delikater Offenbarungen. Denn in dem scheinbar perfekten Freundeskreis gibt es mehr Geheimnisse und Lebenslügen, als zu Beginn des Spiels zu erwarten waren.

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

Blu-ray Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Universal Pictures / Constantin Film
Tonformate:
DTS-HD 5.1 (Deutsch)
Deutsch (Dolby Digital 2.0)
Untertitel:
Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch
Bildformat: 16:9 Widescreen (2.39:1) 1080p HD
Bonusmaterial:
Behind the Scenes-Clips (ca. 3 Min.)
Setaufbau (ca. 1 Min.)
Outtakes (lange Version) (ca. 8 Min.)
Extended Scenes (ca. 7 Min.)
Interviews (ca. 25 Min.)
Audiokommentar mit Elyas MBarek und Florian David Fitz

Video on demand - Das perfekte Geheimnis

DVD und Blu-ray | Das perfekte Geheimnis

Blu-ray
Das perfekte Geheimnis Das perfekte Geheimnis
Blu-ray Start:
02.04.2020
FSK: 12 - Laufzeit: 120 min.

zur Blu-ray Kritik
DVD
Das perfekte Geheimnis Das perfekte Geheimnis
DVD Start:
02.04.2020
FSK: 12 - Laufzeit: 115 min.

Blu-ray Kritik - Das perfekte Geheimnis

Blu-ray Wertung:
Film: | 7/10
Bild: | 9/10
Ton: | 9/10
Extras: | 5/10
Gesamt: | 7/10


2016 kam in Italien ein Film namens „Perfect Strangers“ in die Kinos. Es behandelt einen Abend bei dem sieben Freunde ihre Handys offenlegen und alle hereinkommenden Nachrichten laut vorlesen. Dies sorgt natürlich im Laufe des Abends für einige unangenehme Momente und offene Geheimnisse, die vielleicht nicht unbedingt ans Licht kommen sollten.
Doch was hat das Ganze jetzt mit „Das perfekte Geheimnis“ zu tun? Nun, es ist der gleiche Film. Denn dieses italienische Original hat einen Rekord aufgestellt: Es wurde in den letzten Jahren weit über 10 mal neu verfilmt. Dieser Film ist der deutsche Beitrag zu diesem bemerkenswerten Großvorhaben. Doch was taugt die deutsche Version?

In bester Laune beim gemeinsamen Dinner: Simon (Frederick Lau), Leo (Elyas M'Barek), Pepe (Florian David Fitz), Rocco (Wotan Wilke Möhring), Bianca (Jella Haase), Carlotta (Karoline Herfurth) und Eva (Jessica Schwarz)
In bester Laune beim gemeinsamen Dinner: Simon (Frederick Lau), Leo (Elyas M'Barek), Pepe (Florian David Fitz), Rocco (Wotan Wilke Möhring), Bianca (Jella Haase), Carlotta (Karoline Herfurth) und Eva (Jessica Schwarz) © Constantin Film Verleih GmbH / Lucia Faraig
Auffällig ist der großartige Stil des deutschen Kinohits, der mehr als fünf Millionen Besucher ins Kino locken konnte. Von allen Filmen sieht dieser mit Abstand am besten aus. Der Film ist komplett durch stilisiert und was den Mainstreambereich angeht sicherlich einer der schönsten deutschen Filme der letzten Jahre. Außerdem kann der Film ein beeindruckendes Ensemble vorweisen: Elyas M‘Barek, Jella Haase, Florian David Fitz, Karoline Herfurth, Jessica Schwarz, Wotan Wilke Möhring und zu guter Letzt das beste was Schauspieldeutschland vorzuweisen hat: Frederick Lau. Es macht einfach Spaß dieser Elite beim Spielen zuzusehen. Lediglich Jessica Schwarz und Florian David Fitz fallen hier negativ auf. Sie können mit diesem geballten Schauspieltalent einfach nicht mithalten.

Im Vergleich zu den anderen Versionen der selben Geschichte – die teilweise sogar den selben Wortlaut, nur in einer anderen Sprache hat – ist lediglich das abgeänderte Ende schwächer. Auch kippt der Film zwischendrin etwas sehr ins homophobe, wobei alle homophoben Charaktere auch entsprechende Konsequenzen für ihr Verhalten erhalten. Leider wirkt diese Version auch etwas abgespeckt. Obwohl der Film mit 120 Minuten länger als die meisten anderen geht, wurden Auflösungen und verschiedene andere Aspekte einfach aus dem Streifen entfernt.

Der Abend gerät langsam aus den Fugen - Simon (Frederick Lau) und Rocco (Wotan Wilke Möhring) haben ihren Spaß, im Gegensatz zu Bianca (Jella Haase).
Der Abend gerät langsam aus den Fugen - Simon (Frederick Lau) und Rocco (Wotan Wilke Möhring) haben ihren Spaß, im Gegensatz zu Bianca (Jella Haase). © Constantin Film Verleih GmbH / Lucia Faraig
Doch jetzt wirklich mal genug Negatives! Es ist erfrischend endlich einmal eine neue Art von Filmen im deutschen Mainstreamkino zu sehen. Man ist es einfach leider immer wieder Matthias Schweighöfer und Til Schweiger in den immer gleichen, dummen Filmen zu sehen. Werke, wie „Der Vorname“, „Nightlife“ oder eben „Das perfekte Geheimnis“ sind eine willkommene Abwechslung und eine offenkundige Neuorientierung des deutschen Kinos. Außerdem ist dieser Film auch, wenn man die anderen Versionen bereits gesehen hat noch enorm unterhaltsam. Deutschland kann Kammerspiele!

Auch hinter Kamera kann der Film überzeugen! Es ist Bora Da?tekins fünfte Regiearbeit. Dieser landete bereits mit der „Fack ju Göhte“-Reihe große Hits (und der erste Teil war sogar recht gut). Auch sein erstes Werk „Türkisch für Anfänger“ war solides deutsches Teenie-Kino!
Alles in allem ist „Das perfekte Geheimnis“ nicht nur ein wahnsinnig unterhaltsamer Film, sondern auch endlich mal wieder deutsches Mainstreamkino, welches nicht in gewohnter Schweigermanier seicht daherkommt. Man kann natürlich über kleinere Fehler meckern und die hat dieser Film definitiv, aber am Ende kommt eine beispielhafte Komödie heraus, die über große Strecken wirklich, wirklich, wirklich Spaß macht – und das, obwohl es diese Geschichte bereits über 10 mal auf die Kinoleinwand geschafft hat!
Leo (Elyas M'Barek)und Carlotta (Karoline Herfurth)
Leo (Elyas M'Barek)und Carlotta (Karoline Herfurth) © Constantin Film Verleih GmbH / Lucia Faraig


Bild
Der Film ist cineastisch wirklich wunderschön geworden. Deshalb lohnt sich hier auch die Blu-ray, die mit bestechender 1080p-Auflösung die großartigen Bilder auf den heimischen Bildschirm bringt.

Ton
Der Ton ist bei einem Kammerspiel, das hauptsächlich auf Gesprächen basiert, recht einfach. Dafür kann man aber bei den Tonformaten zwischen DTS-HD 5.1, Dolby Digital 2.0 und DD 2.0 HF + AK unterscheiden.

Extras
Auf den ersten Blick fallen die Extras sehr üppig aus. Enthalten sind Behind the Scenes-Clips, der Setaufbau, Outtakes, erweiterte Szenen und viele mehr. Jedoch gehen diese meisten nur 1-3 Minuten und so bekommt man keinen allzu guten Einblick hinter die Kulissen. Schade.


Fazit:
„Das perfekte Geheimnis“ mag nicht der perfekte Film sein, aber eine unterhaltsame Komödie mit der deutschen Schauspielelite. Amüsant, gutaussehend und interessant gestaltet!


by Jan Welsch
Bilder © Universal Pictures / Constantin Film




Das perfekte Geheimnis - Trailer