Daddys Home - Ein Vater zu viel - Blu-ray

Blu-ray Start: 09.06.2016
FSK: 12 - Laufzeit: 96 min

Daddys Home - Ein Vater zu viel Blu-ray Cover -> zur Blu-ray Kritik

Preisvergleich

jpc Logo 14,99 € jetzt kaufen
Amazon Logo 6,99 € jetzt kaufen5053083072889
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray, 4K UHD zum Film

Inhalt

Vater werden ist nicht schwer, Vater sein dagegen sehr – Das würde Brad (Will Ferrell) sofort unterschreiben. Er bemüht sich nach Kräften, ein guter Stiefvater für die zwei Kinder seiner neuen Frau Sarah (Linda Cardellini) zu sein. Doch die Kids mögen ihn nicht wirklich und lassen ihn bei jeder Gelegenheit auflaufen. Trotzdem gibt der tollpatschige Radiomitarbeiter, nicht gerade die hellste Leuchte im Kosmos, nicht auf. Bis ein Anruf seine heile Welt völlig auf den Kopf stellt: Dusty (Mark Wahlberg), der leibliche Vater der Kinder, kündigt seinen Besuch an. Brads Entschlossenheit, sich nicht vom verantwortungslosen Erzeuger verdrängen zu lassen, ist dahin, als er ihn das erste Mal trifft: Dusty ist ein Freigeist – supercool, reich und wild entschlossen, seine Familie zurückzugewinnen. Ein gnadenloser Wettkampf um die Gunst der Kinder beginnt. Lässig und unbeständig gegen dusselig aber bemüht: Wer wird das Duell für sich entscheiden?

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

Blu-ray Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Universal Pictures / Paramount Home Entertainment
Tonformate:
DTS:X (GB)
Dolby Digital 5.1 (D, E, F, I, JP)
Untertitel:
D, GB, DK, FIN, F, NL, I, JP, N, S, E
Bildformat: 16:9 Widescreen (1,78:1) 1080p HD
Bonusmaterial:
- Das Making Of von Daddy’s Home
- Papa-Wettstreit
- Vater-Tochter-Ball
- Halbzeit-Stunt
- Tony Hawk: Skater Double
- Kinderspiel
- Hannibal Buress: Der perfekte Hausgast
- Pannen - Jeet Kune Do
- Entfernte und erweiterte Szenen

DVD und Blu-ray | Daddys Home - Ein Vater zu viel

Blu-ray
Daddys Home - Ein Vater zu viel Daddys Home - Ein Vater zu viel
Blu-ray Start:
09.06.2016
FSK: 12 - Laufzeit: 96 min.

zur Blu-ray Kritik
Daddy's Home - Ein Vater zu viel (4K Ultra HD) Daddy's Home - Ein Vater zu viel (4K Ultra HD)
Blu-ray Start:
15.02.2018
FSK: 12
DVD
Daddys Home - Ein Vater zu viel Daddys Home - Ein Vater zu viel
DVD Start:
09.06.2016
FSK: 12 - Laufzeit: 92 min.

Blu-ray Kritik - Daddys Home - Ein Vater zu viel

Blu-ray Wertung:
Film: | 7/10
Bild: | 8/10
Ton: | 8/10
Extras: | 6/10
Gesamt: | 7/10


Brad Whitaker (Will Ferrel, Stiefbrüder) hat es nicht leicht. Obwohl er alles versucht, um ein guter Vater für die Kinder seiner neuen Frau Sara (Linda Cardellini, Emergency Room) zu sein, wollen diese ihn einfach nicht akzeptieren. Immerhin hat er auf den selbstgemalten Bildern seiner Stieftochter neuerdings nicht mehr das Zeitliche gesegnet, sondern ist nur noch schwer verwundet. Auch bittet ihn erstmalig sein Stiefsohn um Rat, wenn es um Probleme mit den Älteren aus der 4. Klasse geht. Daddys Home - Ein Vater zu viel SzenenbildDer nah am Wasser gebaute Brad kann sein Glück kaum in Worte fassen, doch der Zuschauer ahnt schon, dass diese Idylle nicht mehr lang aufrecht erhalten werden kann. Denn beim Anruf von Sara‘s Ex-Mann Dusty (Mark Wahlberg, Ted 1&2) wird dieser hellhörig, als er von der Heirat von Brad und Sara erfährt, die auch schon sechs Monate zurückliegt. Neugierig, den neuen Mann kennenzulernen, setzt sich Dusty in Bewegung, um zu schauen, ob seine Verflossene auch einen guten Ernährer an ihrer Seite hat. Neben der Teilnahme an geheimen Missionen für die US-Regierung ist er auch ein begabter Sänger und Sportler – ganz im Gegenteil zu Brad, der einen stinknormalen Beruf bei einer Smooth-Jazz Radiostation ausübt, aber dafür organisiert und immer um Sicherheit bedacht auftritt. Als die beiden aufeinandertreffen, ist schon abzusehen, dass Dusty möglicherweise nicht zufrieden mit der Wahl des Erziehungsberechtigten für seine leiblichen Kinder ist. Ab hier beginnen die beiden, um die Gunst der Kinder zu buhlen, was so manche Turbulenzen verursacht. Der Schlagabtausch der beiden führt sie in immer absurdere Situationen – hat doch alles ganz harmlos angefangen, als Dusty den Kindern in einer Gute-Nacht-Geschichte erzählt, wie ein böser Stiefkönig die Frau des richtigen Königs und sein Königreich an sich gerissen hat. Als leiblicher Vater der Kinder sieht er sich in der Pflicht, diese nun nach seinen Vorstellungen zu erziehen – und dazu muss Brad natürlich erst beseitigt werden. Ob ihm das gelingt, können Interessierte auf DVD oder Blu-ray ab dem 09.06.2016 herausfinden.
Die Gesamtlänge des Films beträgt knapp 90 Minuten und das Gesamtbild ist stimmig, so dass Kurzweil aufkommen kann. Alles in allem ist der Film von Regisseur Sean Anders (Wir sind die Millers, Kill the Boss 2) unterhaltsam und auch an einigen Stellen recht lustig – vorausgesetzt, man denkt daran, dass er vor allem als Familienfilm gedacht ist. Viele Gags sind für Kinder konzipiert und somit für die Familienunterhaltung an einem regnerischen Nachmittag geeignet. Daddys Home - Ein Vater zu viel SzenenbildNatürlich kommt bei einem so heiklen Grundthema, das viele Familien betrifft, die Moral nicht zu kurz, und es darf sich über ein Happy End gefreut werden. Die Chemie der beiden Hauptdarsteller stimmt auch. Ähnlich wie in ihrer Kollaboration in Die etwas anderen Cops sind Ferrel und Wahlberg gut aufeinander eingespielt.

Die Blu-ray bietet insgesamt knapp eine Stunde an Bonusmaterial. Darunter sind Making-Of, Interviews mit Stab und Besetzung, Behind-the-Scenes, entfallene Szenen und Patzer am Set. Highlight ist, dass kein Geringerer als Skateboard-Legende Tony Hawk Stuntdouble für Will Ferrel war und eine Half-Pipe unsicher gemacht hat (Achtung Spoiler: und nach einem verunglückten Trick mit acht Stichen am Oberschenkel im Krankenhaus genäht wurde). Neben den Extras stimmen auch die Synchronisation, Farben und der Klang, der im Original wie in der Synchronfassung klar ist.


Fazit:
Wer keine groben Scherze unter der Gürtellinie erwartet, wird Spaß mit seinen Kleinsten haben, den Film anzuschauen. Wer allerdings ein Comedy-Feuerwerk à la Stiefbrüder oder Die Legende von Ricky Bobby mit Will Ferrel in der Hauptrolle erwartet, wird ganz klar enttäuscht. Der Film ist gute Familienunterhaltung.

by Tim Otto
Bilder © Universal Pictures / Paramount Home Entertainment