Bevor der Winter kommt - Blu-ray

Blu-ray Start: 24.04.2015
FSK: 12 - Laufzeit: 102 min

Bevor der Winter kommt Blu-ray Cover -> zur Blu-ray Kritik

Preisvergleich

jpc Logo 12,99 € jetzt kaufen
Amazon Logo 9,43 € jetzt kaufen4006448363284
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Paul (Daniel Auteuil) ist ein erfolgreicher Arzt, ein Fachmann auf seinem Gebiet. Privat ist er seit über 30 Jahren glücklich mit Lucie (Kristin Scott Thomas) verheiratet. Doch dann trifft er zufällig auf die junge, geheimnisvoll attraktive Lou (Leila Bekthi). Sie ist Studentin, unangepasst und frei.
Pauls Leben gerät aus den eingespielten Bahnen. Blumensträuße, immer rote Rosen, tauchen auf. Zuerst bei der Arbeit, dann auch zu Hause, ohne dass irgendjemand weiß, woher sie kommen. Und nach einem Zusammenbruch bei einer Operation wird er gegen seinen Willen beurlaubt. Auch seine Frau und der gemeinsame, erwachsene Sohn sind ihm fremd geworden.
Aber in der Gegenwart von Lou taut Paul zusehends auf, obwohl er ihr anfangs eher ablehnend gegenüberstand. Durch die Begegnung mit ihr fragt er sich, ob er in seinem Leben immer die richtigen Entscheidungen traf. Doch Lou umgibt ein Geheimnis. Auch Gérard (Richard Berry) sein angeblich bester Freund wird immer mehr zum Rivalen. Er ist nicht nur seit Jahren in Pauls Frau Lucie verliebt, sondern behandelt als Psychiater plötzlich auch Lou.
Bevor der Winter kommt, lebt Paul noch einmal auf. Dann fallen die Masken der bürgerlichen Idylle. Geheimnisse werden entlarvt. Es kommt zu einem Todesfall. Paul wird von der Polizei verhört. Nichts ist mehr so wie es war.

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

Blu-ray Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: WVG Medien / Polyband Medien
Tonformate:
DTS-HD 5.1 (Deutsch, Englisch)
Untertitel:
Deutsch
Bildformat: 16:9 Widescreen (2.40:1) 1080p HD
Bonusmaterial:
Interview mit Philippe Claudel (ca. 45 Min.)

DVD und Blu-ray | Bevor der Winter kommt

Blu-ray
Bevor der Winter kommt Bevor der Winter kommt
Blu-ray Start:
24.04.2015
FSK: 12 - Laufzeit: 102 min.

zur Blu-ray Kritik
DVD
Bevor der Winter kommt Bevor der Winter kommt
DVD Start:
24.04.2015
FSK: 12 - Laufzeit: 98 min.

Blu-ray Kritik - Bevor der Winter kommt

Blu-ray Wertung:
Film: | 9/10
Bild: | 7/10
Ton: | 9/10
Extras: | 6/10
Gesamt: | 9/10


Der Film von Regisseur Philippe Claudel (So viele Jahre liebe ich dich) lief hierzulande fast unbemerkt am 13.Novemeber 2014 in einigen wenigen deutschen Kinos an. In Frankreich war der Film bereits am 27. November 2013 in die Kinos gekommen und wurde von 213.000 Personen gesehen. Claudel, in Nancy auch als Professor tätig, bedeutet sein Drama viel, da es autobiografisch angehaucht ist. Die Rolle des Paul ist ihm sehr ähnlich. Für diesen Part besetzte er Daniel Auteuil, der allerdings erst nach einem Jahr zustimmte, da er befürchtete, dass ihn das Spielen dieses Charakters seelisch zu sehr belasten würde. Nachdem er das Drehbuch gelesen hatte, entschied er sich um. Die Werke des Professors wurden vom „Master of Suspense“, Alfred Hitchcock, inspiriert, den er sehr bewundert und von dem er sich einiges abgeschaut hat.
Der 52-jährige Franzose drehte zum zweiten Mal mit Kristin Scott Thomas. Diesmal gab es jedoch einige Reibereien und Claudel gab an, in Zukunft nicht mehr mit der 54-Jährigen arbeiten zu wollen. Im Film sind diese allerdings nicht augenscheinlich.

Paul Natkinson (Daniel Auteuil) ist ein angesehener Neurochirurg. Er und seine Frau Lucie (Kristin Scott Thomas) leben in einem luxuriösen Haus mit einem großen Garten, der sogar von Touristen besichtigt wird. Paul und Lucie kennen sich seit 34 Jahren und sind seit 30 Jahren verheiratet. Während Pauls Terminkalender vollgepackt ist, hat Lucie viele Tage voller Leere zu füllen. Denn sie hat ihre Karriere zugunsten von Pauls geopfert und ist im Käfig aus langweiligem Luxus gefangen. Als Lou (Leïla Bekhti) in einer Bar Paul anspricht, ändert sich alles. Denn Paul sieht Lou fortan immer wieder. Diese stellt sein Leben gehörig auf den Kopf.

Die Geschichte ist intellektuell hochwertig umgesetzt. „Bevor der Winter kommt“ ist eine großartige Milieustudie der Oberschicht, die aber auch die Unterschicht beleuchtet. Dadurch entsteht von Beginn an eine unterschwellige Spannung, die den Film interessant und packend macht. Denn Claudel gelingt es auf grandiose Art und Weise, die Probleme des lange verheirateten Paares anzudeuten und dann auszuführen. Das spricht für ein exzellentes Drehbuch und eine herausragende Charakterdarstellung. Dabei sind Claudel selbst die kleinen Nebenfiguren wichtig, weshalb auch diese tiefsinnig inszeniert sind. Sie haben sehr viel Hintergrund und Format, sodass sich der Zuschauer mit jedem Protagonist identifizieren oder zumindest die Handlungen der Charaktere nachvollziehen kann. Die melancholische Stimmung passt gut zur Geschichte des Filmes, der eine Zeit kurz vor der Rente porträtiert und dabei viele Lebensfragen stellt und das Leben an sich gelungen reflektiert. Das bewegende und erstaunliche Ende rundet diese Filmperle gekonnt ab.
Außerdem tragen die ruhige, passend statische Kameraführung, die prunkvollen, herrlichen Locations, die kernigen deutschen Synchronsprecher und die exzellente Ausstattung zum positiven und stimmungsvollen Gesamtbild bei. Wirklich herausragend ist aber vor allem die feinfühlige, sehr atmosphärisch Musikuntermalung, die die jeweilige Stimmung einer Szene ausgezeichnet widerspiegelt und verstärkt.

Auch die schauspielerischen Leistungen imponieren. Daniel Auteuil (Jean Florette, Am achten Tag, Jappeloup – Eine Legende) liefert eine außergewöhnliche Performance als tiefgründiger, problembehafteter Paul ab. An seiner Seite kann die „Grand Dame“ des internationalen Kinos - Kristin Scott Thomas (So viele Jahre liebe ich dich, Der Pferdeflüsterer, Easy Virtue – Eine unmoralische Ehefrau) – allen Widrigkeiten zum Trotz mit einer bemerkenswerten Leistung punkten. Auch der schönen Leïla Bekhti (Ein Prophet, Quelle der Frauen, Paris, je t'aime) gelingt es, ihre verflochtene Figur hervorragend zu spielen. In größeren Nebenrollen können Richard Berry (22 Bullets, Der Flug des Schmetterlings, Ein Zimmer in der Stadt) und Vicky Krieps (Wer ist Hanna?, A Most Wanted Man, Rommel) überzeugen.

Die Blu-ray Umsetzung ist gelungen. Der Ton ist angenehm laut, detailreich und gut abgemischt. Das Bild ist in einigen Szenen scharf und klar, in anderen jedoch am unteren Rand unscharf und krislig. Die Extras umfassen eine Trailershow und ein 41-minütiges, äußerst aufschlussreiches und hintergründiges Interview mit Regisseur Claudel.


Fazit:
Eine cineastische Filmperle und ein kleines Meisterwerk. Der gelungene Genremix mit exzellentem Drehbuch, welches dem Zuschauer gestattet, eigene Schlüsse zu ziehen kann durchgehend überzeugen, da er starke, nachvollziehbare und vielschichtige Charaktere und eine spannende Story zu bieten hat.

by Stefan Bröhl
Bilder © WVG Medien / Polyband Medien