Bank Job - Blu Cinemathek - Blu-ray

Blu-ray Start: 21.04.2011
FSK: 12 - Laufzeit: 112 min

Bank Job - Blu Cinemathek Blu-ray Cover -> zur Blu-ray Kritik

Preisvergleich

alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Kleinganove und Autoverkäufer Terry (Jason Statham) hat sich immer aus den ganz großen Dingern rausgehalten und fuhr damit ganz gut. Bis ihm die hübsche Martine (Saffron Burrows) ein verlockendes Angebot unterbreitet. Der Einruch in die Lloyds Bank soll mehrere Millionen bringen und todsicher sein. Er ahnt nicht das er auf Geheimnisse stößt, die sowohl von der Londoner Unterwelt als auch vom Königshaus, leiber im Dunkel belassen werden möchten. Die Jagd auf Terry ist eröffnet...

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

Blu-ray Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Kinowelt Home Entertainment
Tonformate:
Deutsch, Englisch (7.1 DTS-HD MA)
Untertitel:
Deutsch
Bildformat: 16:9 Widescreen (2.35:1) 1080p HD
Bonusmaterial:
Audiokommentar von Roger Donaldson, Saffron Burrows und J. Peter Robinson; Deleted Scenes; Featurettes "Inside the Bank Job" und "The Baker Street Bankraub"; Interview mit Jason Statham; Making of; Trailer

Video on demand - Bank Job

DVD und Blu-ray | Bank Job - Blu Cinemathek

Blu-ray
Bank Job - Blu Cinemathek Bank Job - Blu Cinemathek
Blu-ray Start:
21.04.2011
FSK: 12 - Laufzeit: 112 min.

zur Blu-ray Kritik
Bank Job - Steelbook Bank Job - Steelbook
Blu-ray Start:
18.04.2013
FSK: 12 - Laufzeit: 112 min.

zur Blu-ray Kritik
Bank Job - Thriller Collection Bank Job - Thriller Collection
Blu-ray Start:
05.11.2015
FSK: 16 - Laufzeit: 112 min.
Bank Job Bank Job
Blu-ray Start:
18.10.2019
FSK: 12 - Laufzeit: 112 min.
DVD
Bank Job - Thriller Collection Bank Job - Thriller Collection
DVD Start:
05.11.2015
FSK: 16 - Laufzeit: 107 min.
Bank Job Bank Job
DVD Start:
18.10.2019
FSK: 12 - Laufzeit: 107 min.

Blu-ray Kritik - Bank Job - Blu Cinemathek

Blu-ray Wertung:
Film: | 7/10
Bild: | 8/10
Ton: | 8/10
Extras: | 6/10
Gesamt: | 7/10


Jason Statham in einem atmosphärisch dichten und auf wahren Begebenheiten beruhenden Heist Thriller.
Autoverkäufer Terry (Jason Statham) hat immer die Finger von den großen Sachen gelassen. Bis die bildschöne Martine (Saffron Burrows), eine Freundin aus Jugendtagen, unvermittelt bei ihm auftaucht und ihm ein verlockendes Angebot unterbreitet: Den todsicheren Bruch in der Lloyds Bank in der Londoner Baker Street. In ihren Schließfächern sollen sich Geld und Juwelen im Wert von mehreren Millionen befinden. Terry beißt an. Er weiß ja nicht, dass er nicht nur auf Moneten, sondern auch eine Reihe schmutziger Geheimnisse stoßen wird. Die Londoner Unterwelt, einige Gentlemen der feinen Gesellschaft und sogar das Königshaus haben großes Interesse daran, dass sie nicht an die Öffentlichkeit geraten. Damit ist die Jagd auf Terry und seine Jungs eröffnet...

Direkt die ersten Szenen dieses Werkes zeigen einem auf, in welchem Jahrzehnt wir uns befinden, diese sind verspielt und leicht erotisch untermalt mit dem Song „Get it on“ von der Kult Truppe T-Rex.
Regisseur Roger Donaldson („Mit Herz und Hand“) ist ein eher unauffälliger Filmemacher und hat schon einige gute Genre Werke wie „Species“, „No way out“ oder „Cocktail“ gemacht. Mit „Bank Job“ wagt er sich an eine Begebenheit die wirklich passierte jedoch bleibt es jedem Schreiber und Regisseur selbst überlassen, wie viel Anteil der Wahrheit und wie viel der Fiktion überlassen wird.

Auf die Frage wie viel an dem Werk echt sei antworte Jason Statham selbst: „Alles! Der Film orientiert sich so nahe wie nur irgendwie möglich an dem, was wirklich passiert ist. Jeder liebt es doch, wenn Filme an wahre Geschichten angelehnt sind. Die meisten wissen, dass diese Bank damals auf spektakuläre Art und Weise ausgeraubt wurde, wir haben es in der Zeitung gelesen oder davon im Radio gehört. Trotzdem haben wir keine Ahnung, was wirklich vor sich gegangen ist. Man fragt sich: Was ist genau passiert? Welche Hintergründe gab es? Wir haben unser Bestes getan, um diese Informationslücken zu füllen“.

Die Story selbst ist gut erzählt und der Film hat eine gewisse Grundstimmung, die durch passende Songs und Outfits das spannende Werk umrahmt. Die Schauspieler sind gut besetzt, keiner der Darsteller wirkt fehlplatziert auch wenn man sich zunächst wundert was Jason Statham („The Mechanic“) in einem nicht Martial Arts Film verloren hat. Mister Statham meistert seine Rolle ganz ordentlich und es ist mal wieder schön zu sehen, dass er nicht nur seine Fäuste benutzt. Ja Jason kann auch schauspielern, auch wenn einige es scheinbar vergessen haben, dass er erst durch cool gespielte Rollen wie in „Bube, Dame König, Grass“ oder „Snatch“ glänzte, bevor aus ihm die neue Action Ikone unserer Zeit wurde.
Diese Zutaten machen „Bank Job“ zu einem ansehnlichen Film, der sich nach und nach aufbaut bis zu seinem spannenden Ende.

Die Bildqualität ist mit gut zu bewerten und dasselbe kann man von der Tonqualität sagen. Das Bonusmaterial ist mit Audiokommentaren von Roger Donaldson, Saffron Burrows und J. Peter Robinson, dem interessanten“ Inside the Bank Job; The Baker Street Bank Raid“, Deleted Scenes, einem Makin Of und einem Interview mit Jason Statham mit mehr als befriedigend zu bewerten.

Mein Fazit:
Ein durch und durch gelungener Heist Thriller!


by Marc Engel
Bilder © Kinowelt Home Entertainment