Aladdin - Blu-ray

Blu-ray Start: 26.09.2019
Digital VoD: 20.09.2019
FSK: 6 - Laufzeit: 128 min

Aladdin Blu-ray Cover -> zur Blu-ray Kritik

Preisvergleich

jpc Logo 19,99 € jetzt kaufen
Amazon Logo 16,99 € jetzt kaufen8717418552732
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray, 4K UHD zum Film

Inhalt

Will Smith („Ali“, „Men in Black“) ist der temperamentvolle Flaschengeist Genie, der jedem, der seine Wunderlampe besitzt, drei Wünsche erfüllt. Die Titelrolle in dieser unsterblichen Geschichte des Straßenjungen Aladdin, der sich in Prinzessin Jasmine, die wunderschöne Tochter des Sultans verliebt, spielt Mena Massoud (Amazons „Jack Ryan“), einer der aufregenden neuen Schauspieler Hollywoods. Naomi Scott („Power Rangers“) verkörpert Jasmine, die ihr Leben selbst in die Hand nimmt. Die Rolle des bösen Zauberers Jafar übernimmt Marwan Kenzari („Mord im Orient-Express“). In weiteren Rollen spielen Navid Negahban („Homeland“), Nasim Pedrad („Saturday Night Live“), Billy Magnussen („Into the Woods”) und Numan Acar („Homeland”).

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

Blu-ray Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Walt Disney Studios Home Entertainment
Tonformate:
Deutsch: Dolby Digital plus 7.1
Englisch: DTS-HD MA 7.1
Italienisch: Dolby Digital plus 7.1
Polnisch: Dolby Digital plus 5.1
Tschechisch: Dolby Digital plus 5.1
Griechisch: Dolby Digital plus 5.1
Untertitel:
Deutsch, Italienisch, Türkisch, Polnisch, Tschechisch, Griechisch, Englisch für Hörgeschädigte
Bildformat: 16:9 Widescreen (2.39:1) 1080p HD
Bonusmaterial:
- Aladdins Video-Tagebuch: Eine neue fantastische Perspektive (11:30 Min.)
- Zusätzlicher Song – „Desert Moon“ (2:30 Min.)
- Guy Ritchie: Ein cineastisches Genie (5:15 Min.)
- Ein Freund wie Dschinni (4:00 Min.)
- Musikvideo „Speechless“ – Gesungen von Naomi Scott (3:25 Min.)
- Musikvideo „A Whole New World“ – Gesungen von ZAYN und Zhavia Ward (4:02 Min.)
- Musikvideo „A Whole New World” („Un Mundo Ideal”) – Gesungen von ZAYN und Becky G. (4:02 Min.)
- Pannen vom Dreh (2:15 Min.)
- Zusätzliche Szenen (10:24 Min.)

DVD und Blu-ray | Aladdin

Blu-ray
Aladdin Aladdin
Blu-ray Start:
26.09.2019
FSK: 6 - Laufzeit: 128 min.

zur Blu-ray Kritik
Aladdin (3D Blu-ray) Aladdin (3D Blu-ray)
Blu-ray Start:
26.09.2019
FSK: 6 - Laufzeit: 128 min.
Aladdin (4K Ultra HD) Aladdin (4K Ultra HD)
Blu-ray Start:
26.09.2019
FSK: 6 - Laufzeit: 128 min.
DVD
Aladdin Aladdin
DVD Start:
26.09.2019
FSK: 6 - Laufzeit: 123 min.

Blu-ray Kritik - Aladdin

Blu-ray Wertung:
Film: | 7/10
Bild: | 9/10
Ton: | 9/10
Extras: | 6/10
Gesamt: | 8/10


Der Kassenerfolg „Aladdin“ aus dem Jahre 2019 erscheint nun endlich im Heimkinoformat auf DVD und Blu-ray. Der Film konnte damals über eine Milliarde Dollar einspielen und gilt als einer der größten Disney-Realverfilmungen. Doch ein Kassenerfolg sagt noch lange nichts über die Qualität eines Filmes aus und so erfahrt ihr nun, ob sich der Kauf lohnt oder nicht.

Mana Massoud spielt Aladdin und Will Smith spielt Genie
Mana Massoud spielt Aladdin und Will Smith spielt Genie © Disney Enterprises
Aladdin lebt zusammen mit seinem Affen Abu auf den Straßen der arabischen Stadt Agrabah. Dabei schlägt er sich mit kleinen Diebstählen, welche auch häufig mit einer Konfrontation mit dem Gesetz enden, über die Runden. Eines Tages lernt er jedoch, die auf den ersten Blick genauso arme Jasmine kennen, welche sich jedoch in Wirklichkeit als die Prinzessin des Königreiches entpuppt. Voller Liebesgefühle folgt er ihr darauf hin in den Palast des Sultans. Dort wird er jedoch von dem hinterhältigen und bösartigen Magier Jafar festgenommen, welcher ihn in die weiten Wüsten von Arabien entführt. Dort soll Aladdin eine mysteriöse Lampe aus einem gefährlichen Tempel bergen.
Die Mission geht dabei jedoch schief, da Jafar ihn verrät, wodurch Aladdin vorerst dort eingesperrt wird. Schnell entdeckt er jedoch, dass es sich bei der Lampe nicht um eine herkömmliche handelt, sondern um das Zuhause des blauen Flaschengeistes Genie. Dieser wohnt dort schon seit über 1000 Jahren und gewährt jedem seiner Meister jeweils drei Wünsche. Zusammen machen sich die beiden daraufhin auf, um aus der Höhle zu entkommen und das Herz der Prinzessin zu erobern.

Naomi Scott spielt Jasmine
Naomi Scott spielt Jasmine © Disney Enterprises
Was „Aladdin“ schon ab der ersten Sekunde deutlich macht, ist, dass es sich genau wie bei dem Original auch um ein Musical handelt. Und so präsentiert uns Will Smith schon zu Beginn seine Interpretation des berühmten Songs „Arabian Nights“. Und dies ist auch die größte stärke des Filmes, da sich alle Songs wunderbar in die Handlung integrieren. Die Musikeinlagen funktionieren dabei so gut, dass man sich sogar gegen Ende hin noch das ein oder andere Stück wünscht. Das hängt auch viel mit der Gesangsperformance der einzelnen Darsteller zusammen. Besonders der eingangs erwähnte Will Smith stellt dabei das Highlight des gesamten Filmes dar. Dieser verkörpert den uns allbekannten Genie hervorragend neu, ohne dabei die Essenz des Originals zu verlieren. Daher wäre ein Vergleich mit Robin Williams auch nur unfair, da beide ihren eigenen Charme in die Rolle haben einfließen lassen. Ebenfalls die Darsteller von Aladdin (Mena Massoud) und Jasmine (Naomi Scott) machen ihre Sache mehr als gut. Die Chemie zwischen den beiden Darstellern funktioniert zu jedem Zeitpunkt, was die romantischen Szenen mehr als glaubhaft macht. Einzig und allein der Darsteller Marwan Kenzri, welcher Jafar verkörpert, kann nicht wirklich überzeugen. Dies liegt hauptsächlich an der Bosheit und Gerissenheit des Charakters, welche der Zuschauer zu vielen Momenten nicht ernstnehmen wird. Dafür kann man jedoch nicht dem Schauspieler die Schuld geben, da es sich hierbei eher um ein Fehlcasting handelt. Man hat daher leider etwas Potential verschenkt.

Will Smith spielt Genie
Will Smith spielt Genie © Disney Enterprises
Die Story hält sich dabei relativ nah an dem Original, auch wenn es die ein oder andere Abweichung gibt. Dennoch fühlt sich der Film mit einer Länge von ungefähr zwei Stunden etwas zu lang an. Dies merkt man besonders im letzten Drittel, da dort einfach die Luft nach einer Zeit raus ist. Man hätte daher gut circa 20 Minuten kürzen können, um das Tempo aufrecht zu halten. Die Geschichte läuft dabei klar nach der Disney-Formel, sodass man raffinierte Twists vergeblich suchen kann. Stattdessen überzeugt der Film durch seine Dynamik, welche zu größten Teilen sehr gut unterhält.

Mena Massoud spielt Aladdin und Naomi Scott spielt Jasmine
Mena Massoud spielt Aladdin und Naomi Scott spielt Jasmine © Disney Enterprises
Bild:
Schon ab der ersten Sekunde überzeugt das Bild durch seine vielen und kontrastreichen Farben, welche die Welt von Agrabah förmlich zum Leben erwecken. Der ausschließlich digitale Look sorgt zusätzlich für ein konstant scharfes Erlebnis. Nur an manchen dunklen Passagen kommt es zu einer leicht unsauberen Qualität. Ansonsten gibt es keine negativen Aspekte.

Ton:
Wie bei einem Musical üblich ist die Qualität des Tons eines der wichtigsten Kriterien für einen Kauf. Und hier kann das gesamte Sounderlebnis von „Aladdin“ vollkommen überzeugen. Dies liegt besonders an dem hervorragenden Soundmix, wodurch stets immer alles klar zu verstehen ist. Einen einzigen Abzug gibt es für die Songs, welche allesamt in das Deutsche übersetzt wurden. Diese wirken nämlichen an manchen stellen etwas erzwungen und konstruiert und kommen daher nicht an die Qualität der original Sprache heran

Extras:
Wie bei Disney Filmen üblich bestehen die Extras leider wieder nur aus recht kurzen kleinen Clips, welche einem keinen wirklichen Eindruck über die Entstehungsgeschichte verschaffen. Ganz nett hingegen sind die entfallenden Szenen, sowie die Pannen vom Set. Auch ein Song, welcher es nicht in den Film geschafft hat, kann für Fans bestimmt interessant sein. Ein bisschen mehr Vielfalt wäre trotzdem wünschenswert.


Fazit:
Die tolle Balance zwischen Musical und Action macht aus „Aladdin“ einen stets unterhaltsamen und kurzweiligen Film, welcher zu keinem Zeitpunkt langweilt. Dies liegt größtenteils an der grandiosen Performance von Will Smith, welche an seine Rollen aus den frühen Neunzigern zurückerinnert. Die Songs versprühen dabei auch größtenteils gute Laune und können besonders im Englischen mit schnell zugänglichen Ohrwürmern punkten. Die Qualität der Blu-ray lässt dabei auch so gut wie keine wünsche übrig, auch wenn einige Extras zusätzlich nicht geschadet hätten. Alles in allem kann man den Kauf jedoch nur empfehlen.

16,99 € jetzt kaufen8717418552732

by Phillip Schwellenbach
Bilder © Walt Disney Studios Home Entertainment




Aladdin - Trailer