2 Tage New York - Blu-ray

Blu-ray Start: 18.01.2013
FSK: 12 - Laufzeit: 96 min

2 Tage New York Blu-ray Cover -> zur Blu-ray Kritik

Preisvergleich

jpc Logo 7,99 € jetzt kaufen
Amazon Logo 24,99 € jetzt kaufen2 Tage New York Blu Ray
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Die letzte Katastrophe liegt fünf Jahre zurück – damals fiel Marion (JULIE DELPY) mit ihrem amerikanischen Freund bei ihren Eltern in Paris ein. Die beiden haben den gemeinsamen Lebensabschnitt längst hinter sich, Fotografin Marion wohnt jetzt mit Sohnemann im Big Apple und verliebt sich in Mingus (CHRIS ROCK), den alleinerziehenden Vater einer siebenjährigen Tochter. Ist er der Mann fürs Leben? Im Prinzip ja. Doch der Härtetest lässt nicht lange auf sich warten: Diesmal taucht Marions kauziger Vater (ALBERT DELPY) in New York auf – mit ihrer neurotischen Schwester Rose (ALEXIA LANDEAU) und ihrem unerträglich aufdringlichen Ex-Freund Manu (ALEX NAHON) im Schlepptau. Der Kulturschock zwischen arroganten Franzosen und pragmatischen Amis verheddert sich nicht nur in sprachlichen Tücken, sondern eskaliert in skurrilen Marotten und Provokationen, die selbst das scheinbar feste Fundament in Mingus’ und Marions Beziehung bröckeln lassen. Denn auch zwei hektisch kurze Tage bieten leider reichlich Gelegenheit, sich Wahrheiten an den Kopf zu werfen, die man und frau später bereuen ...

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

Blu-ray Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Universum Film / Senator Home Entertainment
Tonformate:
DTS-HD 5.1 (Deutsch, Englisch)
Untertitel:
Deutsch
Bildformat: 16:9 Widescreen (1,85:1) 1080p HD

DVD und Blu-ray | 2 Tage New York

Blu-ray
2 Tage New York 2 Tage New York
Blu-ray Start:
18.01.2013
FSK: 12 - Laufzeit: 96 min.

zur Blu-ray Kritik
DVD
2 Tage New York 2 Tage New York
DVD Start:
18.01.2013
FSK: 12 - Laufzeit: 93 min.

Blu-ray Kritik - 2 Tage New York

Blu-ray Wertung:
Film: | 6/10
Bild: | 7/10
Ton: | 7/10
Extras: | 1/10
Gesamt: | 6/10


Im Jahr 2007 landete Julie Delpy als Regisseurin und Hauptdarstellerin mit der französischen Komödie " 2 Tage Paris" einen Überraschungserfolg. Der Film zeichnete sich durch Delpys und Adam Goldbergs ( Déja Vu ) schauspielerischer Leistung, den Zusammenprall franzözischer und amerikanischer Klischees und amüsante Wortwitze aus. 4 Jahre später produzierte die Französin die Fortsetzung " 2 Tage New York", nur diesmal gesellt sich Chris Rock ( Kindsköpfe ) an ihre Seite. Doch hat die mit Spannung erwartete Komödie, durch das neue Duo "Delpy/Rock" an Qualität gewonnen oder verloren ?

Lange ist es her das Marion ( Julie Delpy ) und ihr Freund Jack ( Adam Goldberg ) ihre Familie in Paris besucht haben. 5 Jahre später lebt Marion mit ihrem neuen Lebensgefährten Mingus (Chris Rock ) und dessen Tochter in einer Wohnung in New York. Doch das Zusammenleben der Beiden wird auf eine harte Probe gestellt, als Marions durchgeknallter Vater (Albert Delpy), ihre exhibitionistische Schwester Rose ( Alexia Landeau ) und deren unfreundlicher, kiffender Ex-Freund Manu ( Alex Nahon ) für ein Wochenende in New York zu Besuch sind und sich in der Wohnung einnisten. Die Verwandschaft schafft es innerhalb kürzester Zeit das Leben von Marion und Jack auf den Kopf zu stellen und sie zur Weißglut zu treiben. Erneut sorgt das Aufeinandertreffen von Franzosen und Amerikaner für einen Kulturschock der im Chaos endet...

Das Julie Delpy als Nachfolger von Adam Goldberg auf die Plaudertasche Chris Rock setzt, sorgte im Vorfeld des Films für eine Menge Gesprächsstoff. Der "Bad Company" und " Kindsköpfe" Darsteller ist bekannt für sein flottes, nie endendes Mundwerk und die Situationskomik, sodass sein Mitwirken in dieser anspruchsvollen Arthouse-Komödie extrem fragwürdig erscheint.
Glücklicherweise stellt Rock innerhalb der ersten Minuten des Films klar, dass er höheren Aufgaben durchaus gewachsen ist und bei Notwendigkeit auch durch dezentere Präsenz überzeugen kann. Ein Geniestreich war die Besetzung von Delpys leiblichen Vater Albert, der im Film als Jeannot für den Großteil der Komik sorgt. Er spielt den französichen kautzigen Vater mit ekelhaften Lebensgewohnheiten und ohne jegliche Hemmungen so gut, dass er dem gesamten Ensemble die Show stielt. Auch Alexia Landeau und Alex Nahon fügen sich der verrückten Familie nahtlos hinzu und verkörpern ihre Figuren so authentisch, man kann sich nur bedingt vorstellen das es sich hier um eine künstliche Verwandschaft handelt.

Zum zweiten Mal lässt Delpy die französische und amerikanische Lebensart aufeinander prallen, wirft nur so mit Klischees um sich und bedient die Zuschauer mit den typischen Stereotypen. Die Franzosen diskutieren während des Essens ständig miteinander, quasseln hemmungslos in aller Anschaulichkeit über Sex, ernähren sich von merkwürdigen Spezialitäten und rauchen gerne einen Joint, einfach zum fremdschämen. Aber irgendwie will der Mix aus Komödie, Liebesfilm,Familiendrama und Raffinesse nicht aufgehen. Sorgt der Vater noch mit seiner sympathischen aufdringlichen Art für reichlich amüsante Augenblicke, sind es die beiden Schwestern Marion und Rose die mit ihren überdrehten, hitzigen Dialogen die Nerven der Zuschauer strapazieren. Chris Rock bedient sich dem einen oder anderen flachen Witz, hält sich ansonsten aber aus den komödiantischen Elementen des Films heraus und versucht ausschliesslich zu beweisen das er sein Mundwerk nach belieben unter Kontrolle hat. Die Fortsetzung von " 2 Tage Paris" ist bei weitem nicht so temporeich und unterhaltend wie sein Vorgänger, er ist zwar stets bemüht aber beinhaltet zu viele Längen die den Film in die Belanglosigkeit versinken lassen.

Das Fazit fällt eher entäuschend aus. War der Vorgänger ein erfrischender Überraschungserfolg zwischen den ganzen deprimierenden Hollywood-Komödien, so gesellt sich auch " 2 Tage New York" in die Liste der netten Filme die vor sich hinplätschern. Der Film ist nicht schlecht, er ist nur einer dieser Streifen, die nach ihrem starken Vorgänger den hohen Erwartungen nicht gerecht werden. Das Schauspielensemble ist intelligent besetzt, glänzt durch die Verkörperung der verrückten französischen Familie und bedient den Zuschauer mit reichlich Komik und viel Fremdschämerei. Der Film beinhaltet großes Potenzial, wirkt letzendlich aber wie ein unvollendeter Woody Allen Film.

Bild: Auch wenn die Farben etwas blass bleiben, ist das Bild durchaus solide ohne an die Referenzwürdigkeit heranzureichen.
Ton: Der Ton der Blu-ray bietet eine deutsche Tonspur in HD und 5.1 Format. Allerdings ist dies ein sanfter Film, der die hinteren Surroundlautsprecher kaum fordert, sodass der Klang hauptsächlich durch seine Klarheit punktet.
Extras: Bis auf eine Trailershow sind keine Extras vorhanden.

24,99 € jetzt kaufen2 Tage New York Blu Ray

by Carlo Klenner
Bilder © Universum Film / Senator Home Entertainment