Top Five

Top Five (2014), USA
Laufzeit: - FSK: 12 - Genre: Komödie / Romanze
Kinostart Deutschland: - Verleih: Paramount Pictures Germany

-> Trailer anschauen

Top Five Filmplakat -> zur Filmkritik

erhältlich auf Blu-ray und DVD

Inhalt

Ganz Amerika feiert Comedy-Talent Andre Allen (CHRIS ROCK) als „witzigsten Mann des Landes“: Durch seine Rolle im Blockbuster-Franchise „Hammy the Bear“ wurde er zum Megastar und der Riesenerfolg an den Kinokassen hat ihm einen luxuriösen und glamourösen Lifestyle beschert. Doch der etablierte Stand-up-Comedian hat keine Lust mehr auf platte Unterhaltung – er hängt das Bärenkostüm an den Nagel und wagt den Sprung zum seriösen Charakterdarsteller.
Zu seinem Leidwesen interessiert sich die Medienwelt nicht im Geringsten für seinen pseudosozialkritischen Film über einen haitianischen Sklavenaufstand, sondern vielmehr für seine geplante Hochzeit mit dem Reality-TV-Sternchen Erica Long (GABRIELLE UNION), die ihren großen Tag als extravagantes Fernsehspektakel zelebrieren will. Als sich dann die charmante New-York-Times-Journalistin Chelsea Brown (ROSARIO DAWSON) aufdrängt, ein Interview mit Andre über seine Karriere zu führen, ändert sich sein Leben schlagartig.


Chris Rock, Rosario Dawson und J.B. Smoove | mehr Cast & Crew


Top Five - Trailer


Top Five - Trailer


DVD und Blu-ray | Top Five

Blu-ray
Top Five Top Five
Blu-ray Start:
20.08.2015
FSK: 12 - Laufzeit: 102 min.

zur Blu-ray Kritik
DVD
Top Five Top Five
DVD Start:
20.08.2015
FSK: 12 - Laufzeit: 98 min.

Filmkritik Top Five

Filmwertung: | 7/10


Der vor Allem in Amerika sehr beliebte und gefragte Stand-Up-Comedian und Schauspieler Chris Rock („Kindsköpfe“, „Alle hassen Chris“) hat einen kompletten Kinofilm quasi alleine auf die Beine gestellt. Als Regisseur, Autor und Hauptdarsteller wirkt er in der Komödie „Top Five“ mit, über die zurecht gemunkelt wird, ob nicht biographische Züge des Amerikaners mit eingeflossen sind. Bei der Produktion halfen ihm jedoch keine geringeren als die Musiker Jay-Z und Kanye West.

Oft fragt man sich, ob Comedians privat eigentlich auch so Scherzkekse sind, tagtäglich nach Witzen gefragt werden oder schlichtweg die Schnauze voll von diesem Image haben. Andre Allen (Chris Rock) ist eigentlich ein gefeierter Superstar, der in den erfolgreichen Actionkomödien „Hammy, der Bär“ spielt und nun eine Hochzeit mit dem schönen Reality-Starlet Erica Long (Gabrielle Union, „Denk wie ein Mann 2“) vor sich hat. Doch Andre will mehr als das und erträumt sich einen Wechsel ins ernste Genre, welcher bisher belächelt wird und erfolglos bleibt. Die hübsche Journalistin Chelsea (Rosario Dawson, „Sin City 2“, „Daredevil“) von der New York Times könnte ihm gute Chancen bringen: Sie begleitet ihn für ein Interview einen Tag lang, doch dadurch findet Andre viel mehr über sich selbst heraus.

Die Handlung ist nett, wenn auch mit einem simplen Schema strukturiert, und baut daher zumindest originelle Elemente mit ein. Und auch wenn Einleitung, Probleme und Lösung sehr leicht vorherzusehen sind, so ist es in „Top Five“ immerhin der Humor, der im Mittelpunkt des Streifens steht und in erster Linie damit unterhalten soll. Nachdem der Trailer eigentlich eine erneute 08/15 Fließband-Komödie suggerierte, kann man nun mit angenehmer Überraschung feststellen, dass der Streifen zur Abwechslung eine gelungene, lustige Comedy ist, die die Genre-Bezeichnung auch wirklich verdient hat. Trotz allem gibt es eine größere Schwierigkeit, was diesen Humor betrifft: Außerhalb der eingefleischten Hiphop-Szene und Nordamerika ist es nämlich kaum möglich, bei allen Gags mitzulachen. Diese gehen plump unter, da sie international kaum zu verstehen sind.
Das beste Beispiel ist der namensgebende Begriff „Top Five“, der eine Liste von Lieblingsrappern beschriebt, die eine gewisse Symbolik der Charaktere ausstrahlt. Das macht einen Großteil der Witze für uns kaputt, doch im Generellen den Film nicht schlecht. Ähnlich verhält es sich übrigens mit der Synchronisation, bei der einige Lacher verloren gehen.

Chris Rock glänzt in einem Genre, in dem er nicht nur lustig, sondern eben auch ernst spielt und trotzdem für unfreiwillige Lacher sorgt. Diese Komik ist genial und wird nicht nur Fans des Stand-Up-Comedians gefallen. Auch sein Gegenüber, Rosario Dawson, hält da gut mit und fordert Rock heraus. Durch die kleinen Auftritte von Gabrielle Union wird zudem die Reality-TV-Sparte à la Kim Kardashian & Co sehr gut verkörpert und bitterböse auf den Schirm genommen. In Gastauftritten sind übrigens Adam Sandler, Whoopi Goldberg, Kevin Hart, DMX und Jerry Seinfeld zu sehen.


Fazit:
Dass „Top Five“ im Frühling anläuft, ist mehr als passend: Die heitere Komödie spielt in den sonnigen Straßen von L.A. und macht gute Laune. Auch wenn man nicht alle Gags verstehen mag, kann man eine gute Zeit haben.
by

Bilder © Paramount Pictures Germany