The Loft

The Loft (2014), USA
Laufzeit: - FSK: 16 - Genre: Thriller
Kinostart Deutschland: - Verleih: SquareOne Entertainment

The Loft Filmplakat -> zur Filmkritik

erhältlich auf 4K UHD, Blu-ray und DVD

Inhalt

Fünf verheiratete Männer teilen sich ein luxuriöses Loft, um dort heimlich ihre Geliebten zu treffen. Alles läuft reibungslos, bis sie eines Morgens im Loft die bestialisch zugerichtete Leiche einer jungen Frau vorfinden. Jeder der fünf Freunde behauptet, nicht zu wissen, wer die Frau ist und wie sie in das Loft gelangen konnte. Doch es gibt nur fünf Schlüssel, von denen jeder der fünf einen besitzt. Und niemand außer ihnen kannte den geheimen Treffpunkt. Schon bald beschuldigen sich die Männer gegenseitig, das grausame Verbrechen begangen zu haben und es scheint, als wüssten sie viel weniger voneinander, als sie bisher glaubten …

Karl Urban, James Marsden und Wentworth Miller | mehr Cast & Crew


DVD und Blu-ray | The Loft

Blu-ray
The Loft The Loft
Blu-ray Start:
19.06.2015
FSK: 16 - Laufzeit: 103 min.

zur Blu-ray Kritik
DVD
The Loft The Loft
DVD Start:
19.06.2015
FSK: 16 - Laufzeit: 99 min.

Filmkritik The Loft

Filmwertung: | 9/10


Fünf verheiratete Männer und fünf Schlüssel für die Tür zu einem Luxus-Loft von dem sonst niemand weiß. Hier bringen die fünf Freunde und Ehemänner ihre Geliebten für ein Schäferstündchen her. Der Plan geht auf und nicht einmal die betrogenen Ehefrauen ahnen etwas - bis zu dem Tag, als eine tote Blondine im Bett des Lofts gefunden wird. Doch wer ist der Täter? Oder war es vielleicht Selbstmord? Ein Katz-und-Maus-Spiel beginnt...

"The Loft" ist ein US-Remake des belgischen Originals "Loft - tödliche Affären" aus dem Jahre 2008 und bei beiden Filmen führte Erik van Looy die Regie. In Belgien war der Streifen damals ein riesiger Erfolg. Aufgrund dessen entstand der Wunsch das geniale Drehbuch von Autor Bart De Pauw weltweit bekannt zu machen. Wie Regisseur van Looy selbst sagt, ist das Remake seines Erachtens nach sichtlich besser geworden, als das Original: "Wenn man das zweite Mal auf das Fahrrad steigt, fährt man einfach sicherer als beim ersten Versuch."
Wenn man beide Trailer betrachtet fallen einem sofort einige Ähnlichkeiten auf. Doch für den Regisseur ist "The Loft" wie ein Upgrade des Originals geworden. Und genau das ist ihm wahnsinnig gut gelungen.
Dass "The Loft" einfach dramaturgisch sowie cineastisch einwandfrei funktioniert liegt nicht zuletzt auch an seinen Darstellern. Größen wie Karl Urban (Star Trek: Into Darkness, Die Bourne Verschwörung), der den Architekten des Lofts und damit Drahtzieher des Ganzen spielt, und James Marsden (X-Men, Der Butler) bringen in das Remake etwas mehr Hollywood-Glanz. Mit von der Partie ist aber auch Matthias Schoenaerts (Der Geschmack von Rost und Knochen), der bereits im belgischen Original die Rolle des leicht reizbaren Philip gespielt hat. Eindeutig die richtige Wahl.
Insgesamt ist die Kombination aus den fünf sehr verschiedenen Männer-Typen und den dazugehörigen ebenso recht eigenen Frauen einfach perfekt, damit es nie langweilig wird. Die zwei Blondinen Isabel Lucas (Red Dawn, Krieg der Götter) und Rachael Taylor (Darkest Hour), die in vielerlei Hinsicht die meiste Aufmerksamkeit erregen, machen daneben ihre Sache genauso großartig und sorgen für eine ausgewogene Portion Dramatik.
In "The Loft" fehlt es einfach an nichts! Das ganze Stück ist vom Scheitel bis zur Sohle durchdacht, intelligent aufgebaut, raffiniert und brillant gedreht. Die Zeit vergeht wie im Flug, denn es gibt kaum eine Minute zum aufatmen. Ein Krimi durch und durch.
Einziges Manko ist der Trailer. Dieser hat zwar seinen Reiz, verrät allerdings schon ein wenig zu viel. Wer also entweder den Trailer schon wieder vergessen hat oder komplett unvoreingenommen das Kino betritt, wird in diesem Falle vermutlich am besten fahren bzw. noch mehr Freude am Film haben.

Fazit: Da kann "Tatort" noch etwas von lernen. Es macht nicht nur Spaß zuzuschauen, sondern man rätselt aktiv mit um dennoch irgendwie nie auf die Lösung kommen zu können, da immer wieder neue Informationen die alte Theorie über den Haufen werfen. "The Loft" ist definitiv ein sehr guter Thriller, der vollkommen zu Recht für das weltweite Publikum reproduziert wurde. Absolut sehenswert!
by Aline Nickel

Bilder © SquareOne Entertainment