The Forest

The Forest (2016), USA
Laufzeit: - FSK: 16 - Genre: Horror / Thriller
Kinostart Deutschland: - Verleih: Tobis Film

-> Trailer anschauen

The Forest Filmplakat erhältlich auf Blu-ray und DVD

Inhalt

Schreckliche Dinge erzählen sich die Menschen über Aokigahara, den berüchtigten Selbstmordwald am Fuß des Mount Fuji. Als die junge Amerikanerin Sara (Natalie Dormer) erfährt, dass ihre Zwillingsschwester Jess dort unter mysteriösen Umständen verschwunden ist, spürt sie instinktiv, dass ihre Schwester sich nicht umgebracht hat, sondern noch lebt. Ohne zu zögern fliegt Sara nach Japan und macht sich auf die Suche. Sie ignoriert alle Warnungen der Einheimischen, die Waldwege nicht zu verlassen, und durchstreift zusammen mit dem Journalisten Aiden (Taylor Kinney) das finstere Dickicht. Immerhin finden sie bald Jess’ Zelt – von der Vermissten jedoch fehlt weiterhin jede Spur. Stattdessen beginnt der Wald, sich von seiner grauenvollsten Seite zu zeigen ... | mehr Wissenswertes zum Film

Natalie Dormer, Taylor Kinney und Eoin Macken | mehr Cast & Crew


The Forest - Trailer





DVD und Blu-ray | The Forest

Blu-ray
The Forest The Forest
Blu-ray Start:
03.06.2016
FSK: 16 - Laufzeit: 94 min.
The Forest (Limited Steelbook) The Forest (Limited Steelbook)
Blu-ray Start:
26.08.2016
FSK: 16 - Laufzeit: 94 min.
The Forest (Limited Mediabook) The Forest (Limited Mediabook)
Blu-ray Start:
03.06.2016
FSK: 16 - Laufzeit: 94 min.
DVD
The Forest The Forest
DVD Start:
03.06.2016
FSK: 16 - Laufzeit: 90 min.

Info und Wissenswertes zum Film

The Forest - Die Schauspieler

NATALIE DORMER (Sara / Jess)
Zweifelsohne kennen die meisten Zuschauer Natalie Dormer in erster Linie aus erfolgreichen TV-Serien. Seit die Rolle der Anne Boleyn in „The Tudors“ (2007-2010) die attraktive Britin ins Rampenlicht katapultierte, hat sie in nicht weniger als sieben verschiedenen Serien gespielt, darunter „Marple“, „Silk“ und „The Fades“, vor allem aber in zwei weiteren langlaufenden Hits, dem Fantasy-Kultformat „Game of Thrones“ und dem CBS-Crime Drama „Elementary“. Beide Serien dürften noch ein ganzes Weilchen über die Monitore von Flatscreens, Tablets und Smartphones flimmern.

Nichtsdestotrotz lässt die emsige Schauspielerin keinen Zweifel daran, dass sie auch ihre Kinokarriere mit großer Ernsthaftigkeit verfolgt. Gleich ihr erster Regisseur – Lasse Hallström bei CASANOVA (2005) – war so beeindruckt von ihrem präzisen Timing, dass er ihre Rolle spontan ver - größern ließ und ihr einen Anschlussvertrag bei Touchstone Pictures verschaffte. Daraus wurde zwar zunächst nichts, doch Dormer achtete auch in den folgenden Jahren darauf, möglichst mit namhaften Regisseuren zu arbeiten. Sie spielte Nebenrollen für Joe Johnston (CAPTAIN AMERICA), Ron Howard (RUSH), Ridley Scott (THE COUNSELOR) und Lone Scherfig (THE RIOT CLUB), und zuletzt sah man sie im zweigeteilten Finale der TRIBUTE VON PANEM – MOCKINGJAY 1 + 2. Kein Wunder, dass Dormer nun reif für ihre erste große Kinohauptrolle war. In THE FOREST bekommt sie die Gelegenheit, ihre ebenso starke wie vielschichtige Präsenz unter Beweis zu stellen und einen Film (fast) ganz allein zu tragen.

Natalie Dormer wurde 1982 im englischen Reading, Berkshire, geboren. Schon während ihrer Schulzeit nahm sie Tanzstunden und besuchte nach dem Schulabschluss die Webber Douglas Academy of Dramatic Art in London. Neben ihrer Arbeit für Kino und TV fand sie 2010 erstaunlicherweise auch die Zeit, in „Young Vic“ am Londoner Theater zu debütieren. Das Stück lief über sechs Monate und erhielt viele positive Kritiken. Nebenbei ist Dormer eine versierte Pokerspielerin. Seit 2011 ist sie mit Anthony Byrne liiert, den sie während der Dreharbeiten zu „The Tudors“ kennenlernte.

TAYLOR KINNEY (Aiden)
Taylor Kinney debütierte zwar 2006 in einer kleinen Independent-Produktion, zum Kino kam er aber eigentlich erst über den Umweg des Fernsehens. Seit 2007 sah man den 1981 in Lancaster, Pennsylvania, geborenen ehemaligen Wirtschaftsstudenten in diversen Serienepisoden, von „What About Brian“ über „Bones – Die Knochenjägerin“, „Trauma“, „Vampire Diaries“ und „CSI: NY“ bis hin zu „Shameless“ und „Castle“. Seit 2012 gehört er zum festen Cast von „Chicago Fire“.

Nach einigen weiteren Indie-Produktionen war es im selben Jahr Kathryn Bigelows ZERO DARK THIRTY, der Kinney auch einem größeren Kinopublikum bekannt machte. Zwei Jahre später spielte er in DIE SCHADENFREUNDINNEN den Bruder von Leslie Mann. 2015 gehörte er zum Ensemble von Barry Levinsons Afghanistan-Dramedy ROCK THE KASBAH.

Privat schaffte Kinney im Jahr 2011 den großen Durchbruch: Beim Dreh zum Musikvideo „You and I“ von Lady Gaga lernte er die Sängerin kennen und ist seither mit ihr liiert.

YUKIYOSHI OZAWA (Michi)
Angesichts einer Biografie mit vielen langen Aufenthalten in den USA ist es fast schon erstaunlich, dass Yukiyoshi Ozawa erst mit über 40 Jahren in THE FOREST seine erste englischsprachige Filmrolle übernimmt.

Der beliebte japanische Film- und Fernsehdarsteller wurde 1974 in den USA als Sohn des weltberühmten Dirigenten Seiji Ozawa geboren. Nach seiner Jugend in Tokio studierte er Dramatheorie an der Boston University of Fine and Applied Arts und ging anschließend nach New York, um bei Harold Guskin Schauspielunterricht zu nehmen. 1998 übernahm er seine erste Fernsehrolle im historischen Drama „Tokugawa Yoshinobu“; sein Filmdebüt gab er im Jahr darauf in Yoichi Sais BUTA NO MUKUI (1999).

Das internationale Filmpublikum lernte Yukiyoshi Ozawa als rebellischen Samurai Yaichiro Hazama in Yoji Yamadas DAS VERBORGENE SCHWERT (The Hidden Blade, 2004) kennen, der bei der Berlinale 2005 für den Goldenen Bären nominiert war. Zu seinen weiteren Spielfilmen zählen der Thriller NÔ OTOKO (2013), das Bergsteigerdrama TEN NO KI (2009) und die Krimiverfilmung HANNIN NI TSUGU (2007).

Das japanische Fernsehpublikum kennt ihn aus der Historienserie „Atsuhime“, der Miniserie „The Glass Reed“ und der amerikanisch-japanischen Culture-Clash-Serie „Sakura“.

EOIN MACKEN (Rob)
Wenn Filmfreunde hören, dass der irische Schauspieler Eoin Macken vor seiner Film- und Fernsehkarriere als Model gearbeitet hat, rümpfen manche von ihnen vielleicht die Nase. Wenn sie dann aber feststellen, dass er auch einen Abschluss in Psychologie hat und Autor des hochgelobten Erstlingsromans „Kingdom of Scars“ ist, sieht die Sache schon anders aus.

Eoin Macken wurde 1983 in Dublin geboren und begann seine Schauspielausbildung am dortigen University College. Das deutsche Publikum sah ihn bereits in Serien wie „Merlin – Die neuen Abenteuer“ als Sir Gwain und in einer Nebenrolle in „Die Tudors“. Eine Fernsehhauptrolle als TC Callahan spielt er seit 2014 in der NBC-Ärzteserie „The Night Shift“, die auch im deutschen Pay-TV ausgestrahlt wird.

Der aus Werbekampagnen für Abercrombie & Fitch und für Braun-Rasierer bekannte Macken führte bereits in mehreren Filmen Regie, darunter 2013 in dem von ihm geschriebenen COLD mit Tom Hopper und Jack Reynor, der auch unter dem Titel LEOPARD veröffentlicht wurde. Zur Zeit steht er für Paul W.S. Andersons mit Spannung erwarteten RESIDENT EVIL 6 neben Milla Jovovich vor der Kamera.