Senna

Senna (2010), Großbritannien
Laufzeit: - FSK: 6 - Genre: Biographie / Dokumentation
Kinostart Deutschland: - Verleih: Universal Pictures Intl.

Senna Filmplakat -> zur Filmkritik

erhältlich auf 4K UHD, Blu-ray und DVD

Inhalt

Man nannte ihn den Magier der Rennstrecke und für viele Experten gilt er bis heute als schnellster Formel-1-Pilot aller Zeiten. Der dreimalige Formel -1-Champion Ayrton Senna kam 1994 beim Großen Preis von San Marino ums Leben, als er mit seinem Wagen in der Tamburello-Kurve verunglückte. Nach drei Tagen offizieller Staatstrauer in seiner Heimat Brasilien säumten bei seiner Beerdigung schließlich mehr als 3 Millionen Menschen die Straßen. Ein „Künstler“, ein begnadeter „Meister“, ein „Gigant“ im Rennwagen - Cockpit – fast ein Jahrzehnt lang prägte Senna als leidenschaftliches Talent seiner Zeit das Gesicht der Formel -1 und mit seinem tragischen Tod ging eine Ära zu Ende.

Ayrton Senna, Alain Prost und Frank Williams | mehr Cast & Crew


DVD und Blu-ray | Senna

Blu-ray
Senna Senna
Blu-ray Start:
15.09.2011
FSK: 6 - Laufzeit: 106 min.
DVD
Senna Senna
DVD Start:
15.09.2011
FSK: 6 - Laufzeit: 106 min.

Filmkritik Senna

Filmwertung: | 7/10


1984 startete, der bis zu diesem Tag noch recht unbekannte Rennfahrer, Ayrton Senna von Position 13 mit einem unspektakulären Rennwagen von Toleman, beim Grand Prix von Monaco. Mit seinem rasanten Fahrstil überholte er alle Konkurrenten. Auf der Zielgraden gelang es ihm, den Spitzenfahrer Alain Prost zu überholen, aber der Titel wurde ihm nicht zugesprochen. Alain Prost gewann das Rennen und Senna wurde Zweiter. Fortan bestritt er jedes Rennen und gewann im Laufe seiner Karriere drei Mal den Weltmeistertitel.

Am 1. Mai 1994 verunglückte Senna in Imola, während eines Rennen tödlich. Bereits am Vortag kam der Österreicher Roland Ratzenberger bei dem Qualifikationsrennen zum Großen Preis von San Marino zu Tode. Und auch der Formel 1- Newcomer Rubens Barrichello wurde in einen Unfall verwickelt. Senna dachte nach diesen Geschehnissen daran, dass Rennen abzusagen. Er entschied sich jedoch für die Teilnahme. In der 7. Rennrunde schlug er mit mehr als 200km in die Begrenzungsmauer ein. Bei der Kollision mit der Mauer löste sich ein Teil der Vorderradaufhängung und durchbohrte seinen Helm. Wenige Stunden später starb er an den folgeschweren Verletzungen. Mit seinem Tode ging auch seine Ära zu Ende. Seitdem rankt sich ein regelrechter Mythos um seine Person und seine perfektionierte Rennfahrerzeit.

Regisseur Asif Kapadia bringt nur eine Dokumentation über den legendären, jungen Rennfahrer auf die Leinwand. Mit Hilfe von Sennas Familie und deren privaten Aufnahmen, gelingt es ihm Ayrton von einer ganz persönlichen Seite zu zeigen. Bisher ungezeigte Interviews und Aufnahmen, die aus dem Archiv der Formel1 stammen, sowie Trainingsaufnahmen und Kommentare lassen seine Erfolge Revue passieren. Ergänzt durch Off-Kommentare von ehemaligen Teammitgliedern, Konkurrenten, Freunden und Bekannten entsteht ein stimmiges Gesamtkonzept.

Dabei wurde viel Wert auf die Authentizität der Bilder gezeigt. Es handelt sich bei allen Aufnahmen um Originale, die nicht technisch verändert oder in ihrer ursprünglichen Qualität verbessert wurden. Dadurch wirkt alles sehr real und der Rennfahrer kehrt für einen kurzen Moment zurück in die Gegenwart.

Durch den Film bekommen Formel1-Fans einen besonderen Einblick in die Rennorganisation hinter den Kulissen. Gespräche über vorhandene Sicherheitsmängel, sowie Auseinandersetzungen innerhalb der Rennteams gehören zum Alltag. Aber der Film ist nicht nur was für autorennenbegeisterte Kinogänger. Auch Leute, die sich mit dem Motorsport nicht identifizieren können, werden hier eine interessante Dokumentation über einen erfolgreichen, jungen Mann sehen.

Die wahre Realität der Autorennen wird gekonnt eingefangen. Kollisionen, leichte Blechschäden und Unfälle gehören zur Tagesordnung. Leider auch Unfälle mit Todesfolge. Der Zuschauer bekommt diese unverfälscht zu sehen und wird somit auch Zeuge von den Todesfahrten von Roland Ratzenberger und Ayrton Senna.

Fazit: Eine Dokumentation, die es bisher noch nicht in dieser Art und Weise zu sehen gab. Gekonnt zusammengesetzt aus Originalaufnahmen der letzten Lebensjahre von Ayrton Senna.
by Sandy Kolbuch

Bilder © Universal Pictures Intl.