Reise zum Mittelpunkt der Erde

Journey to the Center of the Earth (2008), USA
Laufzeit: - FSK: 12 - Genre: Action
Kinostart Deutschland: - Verleih: Warner Bros.

-> Trailer anschauen

Reise zum Mittelpunkt der Erde Filmplakat erhältlich auf 4K UHD, Blu-ray und DVD

Inhalt

Für Wissenschaftler Trevor Anderson (Brendan Fraser) gibt es nicht Wichtigeres als seine Arbeit. Besonders angetan hat ihm seine Theorie über einen Möglichen Weg zum Mittelpunkt der Erde. Mit Hilfe des Tagebuchs seines verschollenen Bruders macht er sich, mit seinem Neffen Sean (Josh Hutcherson) und der Bergführerin Hannah (Anita Briem), auf den Weg, um von Island aus eben diesen Weg zu finden. Vor einem Gewitter suchen die Drei Schutz in einer Höhle. Ein Fehltritt läßt sie allerdings Kilometerweit ins Innere der Erde stürzen, wo sie nicht nur auf Spuren von Andersons Bruder, sondern auch auf allerhand Lebewesen stoßen, die schon längst ausgestorben sein müßten.

Brendan Fraser, Josh Hutcherson und Anita Briem | mehr Cast & Crew


DVD und Blu-ray | Reise zum Mittelpunkt der Erde

DVD
Reise zum Mittelpunkt der Erde Reise zum Mittelpunkt der Erde
DVD Start:
10.07.2009
FSK: 12 - Laufzeit: 90 min.

Filmkritik Reise zum Mittelpunkt der Erde

Zu Anfang des Films dachte ich noch, daraus kann was werden. Doch schonmal eins Vorweg, der Film besticht durch seine Optik, das ist auch schon alles. Wirklich Neues bietet uns "Reise zum Mittelpunkt der Erde" als Neuauflage des Klassikers von Jules Verne nicht. Die Story richtet sich nicht wirklich nach dem Buch und nutzt nur einige Personen daraus, diese aber in abgewandelter Form.
Die Story bietet nichts Überraschendes, die Effekte sind gut, wenn ich auch sagen muß, das ich den Film in nur 2D gesehen habe. Nur damit niemand etwas falsch versteht in dem Punkt.
Leider bietet der Film keine Höhepunkte und greift allzuoft auf Bekanntes zurück, zB die Fahrt mit den Loren in der Mine, sollte allen Indiana Jones Fans noch gut in Erinnerung sein. Auch fehlt es dem Film an Spannung und Actionszenen. Die Handlung wird einfach so voran getrieben, dank des "Handbuches" von Jules Verne und den Aufzeichnungen von Max. Was positiv zu erwähnen bleibt, sind einige witzige Sprüche der Protagonisten.
Einzig die Darsteller bringen da ein bißchen Leben rein. Brendan Fraser paßt einfach in das Genre rein, zumindest wenn es so aufgelegt wird wie hier, Anita Briem bringt die coole isländische Bergführerin glaubwürdig rüber und Josh Hutcherson ist als Trevor´s etwas vorlauter Neffe auch gut besetzt.
Ich kann nur raten den Film in 3-D zu schauen, denn dann hat man wenigstens etwas von den Effekten. Dafür wurde er schließlich gedreht.
by Stephan

Bilder © Warner Bros.