Los 聲geles

Los 聲geles (2014), Deutschland
Laufzeit: - FSK: 12 - Genre: Drama
Kinostart Deutschland: - Verleih: Farbfilm

Los 聲geles Filmplakat -> zur Filmkritik

Inhalt

Der 17j鄣rige Mateo hat einen Traum er will unbedingt nach Los Angeles. Dort will er arbeiten, um seine Mutter und seinen kleinen Bruder zuhause finanziell untersttzen zu k霵nen. Die einzige M鐷lichkeit, das kleine zapotekischen Dorf im Sden Mexikos verlassen zu k霵nen, ist, sich fr viel Geld ber die mexikanische Grenze schleusen zu lassen. Auf der Suche nach Schutz und Zugeh顤igkeit auf der anderen Seite der Grenze entscheidet er sich vor seiner Abreise in eine Gang einzutreten, die auch im Dorf Mitglieder hat. Doch nach dem Aufnahmeritual erf鄣rt er den wahren Preis fr seine Mitgliedschaft: er muss ein Mitglied einer rivalisierenden Gang t飆en. Anfangs tut Mateo alles, um sich den Respekt der Gang zu verdienen, aber im letzten Moment ist er unf鄣ig den Mord auszufhren und l酲st die Waffe sinken. Der Anfhrer der Gang ist au絽r sich und schw顤t bittere Rache...

Mateo Bautista Matias, Marcos Rodriguez Ruiz und Lidia Garcia | mehr Cast & Crew


Filmkritik Los 聲geles

Filmwertung: | 9/10


Der Film war fr Regisseur Damian John Harper eine Herzensangelegenheit. Denn der studierte Ethnologe arbeitete im Sden Mexikos im Dorf Santa Ana Del Valle in der Provinz Oaxaca. Genau dort wurde das Drama um den 17-j鄣rigen Mateo (Mateo Bautista Matias) gedreht. Dieser wird von der ortsans酲sigen Gang von Danny (Daniel Bautista) brutal verprgelt. Das ist ein Teil der Aufnahmeprfung, um Mitglied zu werden. Als Danny und seine glatzk鞿figen Kumpanen fertig sind und Mateo blutspuckend am Boden liegt, sagen sie ihm, wie mutig er war und dass er sp酹er vorbeikommen soll. Mateo will in die Gang eintreten, weil er noch Los Angeles auswandern will, um von dort aus seiner Familie Geld zukommen zu lassen. In einer Gang w酺e er geschtzt und nicht alleine in dem neuen Land, wo die Chefs die illegalen Einwanderer in den Restaurants ausbeuten. Doch die Aufnahmeprfungen werden h酺ter und Mateo kommen Zweifel.

Der Handlungsstrang um Mateo ist nur einer von vielen. Es gelingt Harper auf beeindruckende Art und Weise, die verschiedenen und allesamt sehr interessanten Geschichten parallel ablaufen zu lassen. So bekommt der Zuschauer einen tiefen Einblick in das Leben eines mexikanischen Dorfes, welches vor allem von den Auswanderern und ihrem heimgeschickten Geld am Leben gehalten wird. Von Beginn an fesselt Los 聲geles, ist spannend und packend erz鄣lt. Harper gelingt es ausgezeichnet zu verdeutlichen, welch gro絽 Rolle Gewalt spielt und wie selbstverst鄚dlich und allt輍lich sie ist. Dabei zeichnet der US-Amerikaner keineswegs ein ausschlie羦ich dsteres Bild seiner Protagonisten, wie etwa im herausragenden Sin Nombre vor vier Jahren gesehen. Stattdessen ist die Darstellung einer jeden einzelnen Figur differenziert und nachvollziehbar. Der t輍liche, harte Kampf ums 鈁erleben in einem kleinen Dorf und die starken Familienwerte sind ausgesprochen gut inszeniert.

Bemerkenswert ist au絽rdem, dass in Los 聲geles nicht ein gelernter Schauspieler mitspielt. Stattdessen sind es Harpers Freunde, die er w鄣rend seiner Zeit in Santa Ana Del Valle kennen- und sch酹zen lernte. Die Dorfbewohner liefern teilweise brillante Leistungen ab, was wohl daran liegt, dass viele sich selbst spielen. Denn Harper schrieb in seinem Drehbuch, fr das er 13 Jahre brauchte, die realen Geschichten der Bewohner und ihre Erlebnisse nieder. Dies ist ein weiterer Punkt, der dem Film gro絽 Authentizit酹 verleiht.

Der einzige Negativpunkt dieses herausragenden Werkes ist die unruhige Kamerafhrung. Mag das Geruckel an einigen Stellen noch atmosph酺isch sein, wirkt das in anderen Szenen nervig und st顤end.

Dafr berzeugen die kargen, aber glaubwrdigen und passenden Locations, die stimmige Musikuntermalung und der mitrei絽nde Schnitt. Stark ist hierbei auch, dass Los 聲geles auch am Ende nicht die Luft ausgeht, sondern ber die gesamten 97 Minuten Laufzeit ein bemerkenswert hohes Niveau halten kann.

Ein herausragender, ganz starker Independent-Film, dem man zu jeder Zeit anmerkt, dass er ein Herzensprojekt aller Beteiligten war.

by

Bilder Farbfilm