Hancock

Hancock (2008), USA
Laufzeit: - FSK: 12 - Genre: Action
Kinostart Deutschland: - Verleih: Sony Pictures

-> Trailer anschauen

Hancock Filmplakat erhältlich auf 4K UHD, Blu-ray und DVD

Inhalt

Hancock (Will Smith) ist der geborene Superheld. Er ist übermenschlich stark, unverwundbar und kann fliegen. Doch die Menschen hassen ihn, aufgrund seiner unkonventionellen, rüpelhaften Methoden und etlicher Fehlgriffe. Der PR-Berater Ray (Jason Bateman) will ihm helfen sein Image aufzubessern. Er ahnt nicht das seine Frau Mary (Charlize Theron) mehr mit Hancock gemein hat als ihm lieb ist...

Will Smith, Charlize Theron und Jason Bateman | mehr Cast & Crew


DVD und Blu-ray | Hancock

DVD
Hancock Hancock
DVD Start:
06.11.2008
FSK: 12 - Laufzeit: 98 min.

Filmkritik Hancock

Jawohl, da werden alle zustimmen. Hancock ist der Antiheld. Ein Arschloch das seines Gleichen sucht. Ein Rüpel wie er vorm Herrn steht. Das genau ist es auch was den Film ausmacht. Die Szenen in denen Hancock versucht, den Menschen oder Tieren zu helfen oder den Bösewichten in L.A. Einhalt zu gebieten, sind sehenswert und auch lustig. Das tröstet uns aber leider nicht über eine schwache Story hinweg, die nirgends einen Höhepunkt findet und so vor sich hinplätschert. Kaum wird Spannung, Gefahr oder etwas mystisches um Hancocks Figur aufgebaut, wird spätestens 10 Minuten später eine Auflösung geboten. Gegner hat er eigentlich keine, zumindest keine die ihm gefährlich werden könnten. Selbst als er verwundbar ist, ist er es dann doch nicht.
Spezialeffekte sind gut gelungen, bieten aber nichts Überragendes, was man woanders nicht schon gesehen hat. Der Film lebt einzig und allein von Will Smith, der aber wohl mehr als Zuschauermagnet gecasted wurde, als für die perfekte Besetzung. Auch wenn Smith in jeden Film den coolen Typen oder Alleinkämpfer mit Herz gut rüberbringt, so muß man doch sagen, das er zwar schon für die Rolle paßt, aber er nicht der einzige Schauspieler ist, der die Rolle hätte übernehmen können. Jason Bateman bringt den erfolglosen PR-Berater gut rüber und Charlize Theron ist wie desöfteren attraktiv, dient dabei allerdings nicht nur um des guten Aussehens Willen, sondern ist das fehlende Stück in Hancocks Puzzle, genannt Leben.
Wer das weibliche Pendant zu Hancock sehen möchte, ist bei "Die Super-Ex" allemal besser aufgehoben, wobei Pendant sich hier nur darauf bezieht, das auch hier ein Superheld ausrastet und das sehr viel witziger.
Alles in Allem ist "Hancock" sehenswert, aber als Topfilm würde ich ihn bei Weitem nicht bezeichnen, dafür fehlt dem Film dann doch das gewisse Etwas.

by

Bilder © Sony Pictures