Gangsterläufer

Gangsterläufer (2011), Deutschland
Laufzeit: - FSK: 12 - Genre: Dokumentation
Kinostart Deutschland: - Verleih: Barnsteiner

Gangsterläufer Filmplakat

Inhalt

Ein Messer in der Tasche, Adrenalin im Blut und einen Traum im Kopf: Gangster sein, und zwar der größte überhaupt. Yehya war 15 und nah dran an seinem Traum, als der Filmemacher Christian Stahl ihn im Treppenhaus kennen lernte. Yehya war nicht nur der nette Nachbarsjunge, sondern auch „Boss von der Sonnenallee“ - einer der Gangsterläufer von Berlin-Neukölln. Und Gangsterläufer wollen Gangsterkarrieren machen. In den Augen der Behörden ein „Intensivstraftäter“, in seinen eigenen „einer der ersten 10 von Neukölln. Ich hab `nen eigenen Staatsanwalt!“.

Yehya, Sohn palästinensischer Flüchtlinge aus dem Libanon, Rütli-Schüler mit lauter Einsen - und Häftling. Mit 17 wird Yehya nach einem Raubüberfall zu 3 Jahren ohne Bewährung verurteilt.





Cast und Crew

Regisseur:
Christian Stahl

Produzent:
Andrea Ufer

Drehbuch:
Christian Stahl

Kamera:
Ralf Ilgenfritz

Schnitt:
Johannes Fritsche

Musik:
Tilmann Dehnhard