Framing Mom

Framing Mom (2015), Deutschland / Dänemark
Genre: Drama
Verleih: Farbfilm

Framing Mom Filmplakat

Inhalt

­Unn Tove kann sich nicht entscheiden, sie ist hin- und hergerissen zwischen zwei Männern. Sogar während ihrer Hochzeit betrügt sie ihren Bräutigam mit ihrer großen Liebe. In Mitten der Feierlichkeiten kommt in einer der Toiletten in dem Restaurant, in dem die Hochzeitsfeier stattfindet, ein Baby auf die Welt. ­Unn Tove findet die kleine Rose Marie und übergibt sie den Behörden.
16 Jahre später treffen sich ­Unn Tove und Rose Marie wieder. Unn Tove ist mittlerweile geschieden und kämpft noch immer mit ihrem Liebesleben. Sie ist erfolgreiche Journalistin eines Lokalsenders. Rose Marie ist auf der Suche nach ihrer leiblichen Mutter.
­Unn Tove beschließt dem jungen Mädchen bei ihrer Suche zu helfen. Ihre Reise führt sie nach Kopenhagen zu dem Pornofilmproduzent Klaus Dreyer. Er behauptet seinerzeit einen Film produziert zu haben, in dem Rose Maries Mutter mitspielte. ­Unn Tove sieht sich den Film alleine an und stellt erschrocken fest, dass die besagte Darstellerin die Pflegemutter von Rose Marie ist. Sie wird mit der Frage konfrontiert: Soll sie Rose Marie sagen, dass ihre Suche zu Ende ist, oder nicht?


Tuva Novotny, Ruby Dagnall und Morten Svartveit | mehr Cast & Crew