Félicité

Félicité (2017), Frankreich
Laufzeit: - Genre: Drama
Kinostart Deutschland: - Verleih: Grandfilm

-> Trailer anschauen

Félicité Filmplakat

Inhalt

Félicité ist Sängerin und tritt jeden Abend in einer Bar in Kinshasa auf. Sie ist eine Frau in der Mitte ihres Lebens, stolz und unabhängig, doch sobald sie singt, scheint sie die Welt um sich herum zu vergessen. Es sind rauschhafte Nächte, denn Félicités Musik hypnotisiert und bewegt ihr Publikum. Als ihr Sohn nach einem schweren Unfall im Krankenhaus liegt und dringend operiert werden muss, versucht Félicité, das dafür nötige Geld aufzutreiben. Sie begibt sich auf eine atemlose Reise durch die kongolesische Metropole zwischen Armut und dekadentem Reichtum. Unterstützung bekommt sie durch den Schwerenöter Tabu, einen der Stammgäste der Bar. Er ist es auch, der Félicités Sohn nach seiner Rückkehr aus dem Krankenhaus der Lethargie entreißt und ihn zurück ins Leben führt. Die Umstände habe diese drei unterschiedlichen Menschen zu einer Schicksalsgemeinschaft gemacht. Félicités karge Wohnung mit dem permanent kaputten Kühlschrank wird zum utopischen Ort in einem Land, das für die meisten seiner Einwohner keine Hoffnung bereithält... | mehr Wissenswertes zum Film

Véro Tshanda Beya, Gaetan Claudia und Papi Mpaka | mehr Cast & Crew


Félicité - Trailer





Info und Wissenswertes zum Film

ÜBER DEN REGISSEUR

Alain Gomis wurde 1972 in Paris geboren. Der Regisseur mit westafrikanischen Wurzeln studierte Kunstgeschichte und Film an der Pariser Sorbonne. Nach Video- und Kurzfilmen drehte er 2002 seinen ersten, mit dem Silbernen Leoparden in Locarno ausgezeichneten Spielfilm L’Afrance, in dem es um die seelischen Nöte von Migranten in Frankreich geht. Sein Spielfilm Andalucia von 2008 wurde beim Filmfestival Venice Days gezeigt, Aujourd’hui (Tey) lief 2012 im Wettbewerb der Berlinale und wurde als senegalesischer Vorschlag für die Oscar®-Nominierung für den besten fremdsprachigen Film eingereicht.

ÜBER DIE DARSTELLER

VERO TSHANDA BEYA (Félicité) wurde in der Demokratischen Republik Kongo geboren. Sie wuchs in Kinshasa auf, wo sie Betriebswirtschafstlehre studierte. Als Liebhaberin der Künste wandte sie sich später dem populären kongolesischen Theater zu. Félicité ist ihre erste Filmrolle.

PAPI MPAKA (Tabu) wurde 1974 in der Demokratischen Republik Kongo geboren. Da er das Handwerk des Mechanikers von seinem Vater erlernte, besitzt er nun eine Werkstatt in Kinshasa, in der er Jugendliche aus benachteiligten Vierteln ausbildet. Er wurde bei einem offenen Casting für die Rolle des Tabu ausgewählt.

GAETAN CLAUDIA (Samo) wurde 1997 in Kinshasa geboren. Bei einem offenen Casting in seinem Stadtteil entschied sich Gaetan, sein Glück zu versuchen. Er hofft nun, neben seiner Ausbildung seine Filmkarriere fortsetzen zu können.