Eva Hesse

Eva Hesse (2016), Deutschland / USA
Laufzeit: - Genre: Dokumentation
Kinostart Deutschland: - Verleih: RealFiction Filmverleih

-> Trailer anschauen

Eva Hesse Filmplakat erhältlich auf Blu-ray und DVD

Inhalt

10 Mio. USD kosten Eva Hesses Werke heute – ein Star der Kunstwelt, von dem viele – vor allem in Deutschland - noch nie gehört haben. Der Film erzählt die Geschichte einer leidenschaftlichen, schönen und talentierten Frau – ein jüdisches Flüchtlingskind aus Hamburg, die sich an die Spitze der US-Kunstszene kämpfte und bis zu ihrem frühen Tod 1970 mit 34 Jahren die Kunstgeschichte verändert hat.

Anlässlich der Ausstellung "Eva Hesse - One More than One" in der Hamburger Kunsthalle (29. November 2013 bis 2. März 2014) konnte der Dokumentarfilm über Leben, Werk und Wirkung von Eva Hesse produziert werden und ihre komplexen Werke vorgestellt werden. Im Rahmen der Ausstellung bot sich zum ersten Mal die Gelegenheit, viele der Hauptwerke von Eva Hesse auch filmisch angemessen abbilden zu können.
| mehr Wissenswertes zum Film

Nicolas Serota, Richard Serra und Dan Graham | mehr Cast & Crew


Eva Hesse - Trailer





DVD und Blu-ray | Eva Hesse

DVD
Eva Hesse Eva Hesse
DVD Start:
13.01.2017
FSK: 12 - Laufzeit: 101 min.

Info und Wissenswertes zum Film

Eva Hesse, die als Kind vor den Nazis in die USA fliehen konnte, hatte ihre künstlerische Erweckung 1964/65 während eines Deutschland-Aufenthaltes. Sie starb 1970 in New York an einem Hirntumor und schuf in dieser kurzen Zeit ein Werk, das die Geschichte der Kunst veränderte. U.a. das MoMa, das Guggenheim, die Tate Modern und das Museum Ludwig besitzen zentrale Arbeiten von ihr.

Marcie Begleiter, Professorin am Art Center College of Design Los Angeles und Dozentin an der Internationalen Filmschule Köln, hat sich von Eva Hesse seit Jahren fesseln lassen. Mit Hesse teilt sie die deutsch-jüdischen Wurzeln, die Erfahrung des Schritts aus den USA zurück ins Land der Eltern und den Kampf um Anerkennung als Frau in einer männerdominierten Branche. Nach einem erfolgreichen Theaterstück über Eva Hesse hat sie - u.a. mit Unterstützung des Goethe-Instituts - den Stoff zu einem abendfüllenden Dokumentarfilm weiterentwickelt. U.a. konnte sie zum Film Interviews mit Nicolas Serota, Robert und Sylvia Plimack Mangold, Richard Serra, Dan Graham und Hans Haacke führen.