Ein Jahr Vogelfrei!

The Big Year (2011), USA
Laufzeit: - FSK: 0 - Genre: Komödie
Kinostart Deutschland: - Verleih: 20th Century Fox

-> Trailer anschauen

Ein Jahr Vogelfrei! Filmplakat -> zur Filmkritik

erhältlich auf 4K UHD, Blu-ray und DVD

Inhalt

Jedermann ist auf der Suche nach etwas – und Stu Preissler (Steve Martin), Brad Harris (Jack Black) und Kenny Bostick (Owen Wilson) haben es sich in den Kopf gesetzt, dieses „Etwas” nicht nur zu finden, sondern auch das Beste daraus zu machen. Und genauso wie in diesem unerschrockenen, den amerikanischen Kontinent bereisenden Trio steckt in jedem von uns der Wunsch, einmal ganz oben zu sein – sei es als Spitzensportler, als Bestsellerautor oder auch als mit Auszeichnungen bedachter Künstler. Es ist egal, auf welchem Gebiet man wirklich gut ist, idealerweise in dem Bereich, für den das eigene Herz schlägt.
Und im Fall von Stu, Brad und Kenny heißt das, dass sie die renommiertesten Vogelbeobachter der Welt sein möchten.


Steve Martin, Jack Black und Owen Wilson | mehr Cast & Crew


Ein Jahr Vogelfrei! - Trailer




DVD und Blu-ray | Ein Jahr Vogelfrei!

Blu-ray
Ein Jahr vogelfrei! Ein Jahr vogelfrei!
Blu-ray Start:
12.10.2012
FSK: 0 - Laufzeit: 100 min.

zur Blu-ray Kritik
DVD
Ein Jahr vogelfrei! Ein Jahr vogelfrei!
DVD Start:
12.10.2012
FSK: 0 - Laufzeit: 96 min.

Filmkritik Ein Jahr Vogelfrei!

Filmwertung: | 4/10


Ein "Big Year" nennt die American Birding Association einen inoffiziellen Wettbewerb, bei dem Freunde des Federviehs darum konkurrieren, wer innerhalb eines Kalenderjahres und eines spezifischen geographischen Bereichs Nordamerikas die größte Anzahl an verschiedenen Vogelarten zu sehen oder zu hören bekommt.

Die drei leidenschaftlichen Ornithologen Stu Preissler (Steve Martin), Brad Harris (Jack Black) und Kenny Bostick (Owen Wilson) wetteifern darum, wer von ihnen in einem Jahr möglichst viele verschiedene Vogelarten entdecken kann. Sie stehen an einem kritischen Punkt in ihrem Leben und jeder von ihnen hat mehr oder weniger mit privaten Problemen zu kämpfen. Kenny ist der Vorjahressieger des Big Year und steckt in einer Midlifecrisis. Seine Gattin Jessica (Rosamund Pike) will unbedingt ein Baby. Stu dagegen kann sich als Rentner nicht so recht vom Berufsleben verabschieden und der geschiedene Brad hat gar kein nennenswertes Leben, steckt in einer beruflichen Sackgasse und kann es seinem Vater einfach nicht recht machen.

Ermüdet von den Zwängen und Verpflichtungen ihres Lebens, nehmen sie sich eine einjährige Auszeit, um ihren gemeinsamen Traum zu verfolgen. Quer durch die Vereinigten Staaten reisen sie den seltenen Vogelarten hinterher und versuchen dabei alles Mögliche, um den jeweils Anderen auszustechen. Jeder von ihnen verfolgt mit allerhöchstem Eifer das Ziel, der renommierteste Vogelbeobachter der Welt sein zu wollen.

"Ein Jahr vogelfrei!", der im Original folgerichtig "The Big Year" heißt, ist die Regiearbeit von David Frankel, der mit "Marley & Ich" bereits einen emotionalen Film im Kontext Mensch und Tier vorlegen konnte. Gedreht wurde u.a. in Tofino, Osoyoos, Whistler und Vancouver im schönen British Columbia in Kanada, aber auch beispielsweise im kalifornischen Nationalpark Joshua Tree und in den Everglades in Florida.

Die Handlung wird von Beginn an stringent vorangetrieben, so dass die Charaktere der drei Vogelnarren mit ihren persönlichen Problemchen nur sehr oberflächlich abgebildet werden. Angesichts der Starbesetzung um die Herren Martin, Black und Wilson fragt man sich bisweilen, ob sie sich mit dem Projekt identifizieren konnten oder ob ihnen das Drehbuch einfach keine Luft zum Atmen ließ. Leider wird durch die schönen Naturschauplätze auch nur durchgehetzt, was ja immerhin dem sportlichen Sinn des Big Year entspricht. Die Entwicklung der Figuren ist, wie eigentlich die gesamte Handlung, extrem vorhersehbar. Auch die Stars in der Riege an Nebendarstellerinnen um Rosamund Pike, die als Kennys Frau mit ihrem Kinderwunsch unheimlich nervt, Dianne Wiest als Brads Mutter und JoBeth Williams als Stus Gattin bekommen die Sahne nicht auf den Kuchen. Der einzige Lichtblick überhaupt ist Rashida Jones, die als Vogelbeobachterin Ellie viel Charme versprüht.

"Ein Jahr Vogelfrei!" ist eine Komödie, der vermutlich weniger Stars viel besser getan hätte. Die zu gut organisierte Story erreicht keinen sehr hohen Spaßfaktor, keine nennenswerte Emotionalität und vergibt leider auch die Chance, dann wenigstens als passable Tierdoku durchzugehen, wenngleich der Zuschauer sicher vogelkundiger aus dem Film herauskommt.

by

Bilder © 20th Century Fox