Die neue Wildnis - Große Natur in einem kleinen Land

Die neue Wildnis - Große Natur in einem kleinen Land (2013), Niederlande
Laufzeit: - Genre: Dokumentation
Kinostart Deutschland: - Verleih: Busch Media Group GmbH

Die neue Wildnis - Große Natur in einem kleinen Land Filmplakat -> zur Filmkritik

erhältlich auf Blu-ray und DVD

Inhalt

In unmittelbarer Nähe von Amsterdam, in einem der am dichtesten bevölkerten Länder der Welt, auf einem Stück Land, das vor 40 Jahren noch Meeresgrund war, liegt ein Naturschutzgebiet von internationalem Rang: Oostvaardersplassen. Ein Areal in der Provinz Flevoland, das charakteristisch für die niederländische Deltanatur ist und sich völlig unberührt vom Menschen entwickeln konnte. Hier findet ein einmaliges Schauspiel statt, das allein vom Rhythmus der Natur bestimmt wird. Wer Oostvaardersplassen betritt, wähnt sich in einer weit entfernten Welt – ungezähmt und ursprünglich. Neben den ca. 1000 wild lebenden Konikpferden kann man hier Rothirsche, Füchse, Tausende von Gänsen, unzählige Wasservögel, Wolken von Schmetterlingen und die legendäre Rückkehr des majestätischen Seeadlers beobachten.

DIE NEUE WILDNIS ist ein atemberaubendes Naturspektakel – ein Film für die ganze Familie. Naturliebhaber, Umweltschützer und Schauspieler Hannes Jaenicke nimmt den Zuschauer mit auf eine spannende Reise in eine verborgene Welt. Die Wunder der niederländischen Wildnis mit ihrer unglaublichen Artenvielfalt und ihrem fesselnden Lebenszyklus werden von Regisseur Mark Verkerk eindrucksvoll in Szene gesetzt. Überraschend und erstaunlich, wie genial das ökologische System auf einem Stück niederländischer Wildnis funktioniert.
Fast zwei Jahre lang hat das Filmteam in Oostvaardersplassen und angrenzenden Naturgebieten der Niederlande gefilmt. Das Ergebnis ist ein Naturfilm, wie es ihn über die Niederlande zuvor noch nie gegeben hat.




DVD und Blu-ray | Die neue Wildnis - Große Natur in einem kleinen Land

Blu-ray
Die neue Wildnis Die neue Wildnis
Blu-ray Start:
16.10.2015
FSK: 0 - Laufzeit: 97 min.
DVD
Die neue Wildnis Die neue Wildnis
DVD Start:
16.10.2015
FSK: 0 - Laufzeit: 95 min.

Filmkritik Die neue Wildnis - Große Natur in einem kleinen Land

Filmwertung: | 6/10


Der Dokumentarfilm des niederländischen Regisseurs Mark Verkerk zeigt das Oostvaardersplassen-Naturschutzgebiet, gelegen in Holland jüngster Provinz Flevoland. In den Niederlanden avancierte das vom Bildgestalter, renommierten und preisgekrönten Fotografen Ruben Smit (National Geographic) entscheidend geprägte Werk zum Publikumsmagneten. 750.000 Zuschauer schauten sich den Film 2014 in unserem Nachbarland an, womit „Die neue Wildnis“ der erfolgreiche holländische Film des Jahres war.

Oostvaardersplassen liegt lediglich 30 Kilometer von der Hauptstadt Amsterdam entfernt und ist dennoch ein Stück unberührte Natur. Vor 40 Jahren war das 5600 Hektar große Gebiet noch Meeresgrund. Das Gebiet wurde von Menschenhand geschaffen, sollte bei der Trockenlegung im Jahr 1968 eigentlich ein Industriegebiet werden. Doch der Boden war zu nass, weshalb man sich entschied, der Natur freien Lauf zu lassen. So entstand eine vielfältige Flora und Fauna. Eine Herde von gut 1000 Konik-Pferden lebt hier ebenso, wie Rotfüchse, Eisvögel, Kormorane und selbst Seeadler nisten hier.

Der Ansatz verspricht viel. Leider gelingt es dem Film nicht, sein Potenzial auszuschöpfen. Denn wie viele Naturdokumentationen ist auch hier augenscheinlich, dass es den Beteiligten schwer fiel, aus den 350 Stunden Bildmaterial die entscheidenden Szenen auszuwählen. Es gibt (zu) viele parallele Handlungsstränge zwischen denen oft abrupt hin und her gesprungen wird. Hier hätte es geholfen, sich auf einige wenige aussagekräftige Tierarten zu konzentrieren. Ärgerlich ist zudem, dass der solide Kommentar von Schauspieler und Umweltschützer Hannes Jaenicke wiederkehrend nicht auf die Bilder abgestimmt ist. Auch das liegt häufig am Schnitt, der zwei Bilder weiter ist, als der Kommentar. Dieser wiederholt sich zudem. Sätze wie „nur die Stärksten überleben“ kommen mehrfach vor, obwohl sie selbst beim ersten Mal eingängig genug waren. Des Weiteren ist die Aufmachung des Filmes nicht immer angemessen. Die Brutalität der Natur wird ebenso in vollem Ausmaß gezeigt, wie die Paarung der einzelnen Tiere. Das hätte man deutlich geschickter lösen können. Die Gesamtstimmung leidet darunter und für kleine Kinder ist der Film wohl etwas zu hart bzw. emotional zu schwer zu verkraften. Die Schönheit der Natur wird zwar immer wieder gezeigt und betont, kommt aber gegen die „Überlebenskampf“-Stimmung nicht an. Hier fehlt die Balance in der Storyführung.
Doch „Die neue Wildnis“ hat auch ihre positiven Seiten. Die wunderschönen, herrlichen Aufnahmen der traumhaften Landschaften beeindrucken, da sie paradiesisch erscheinen und viel Atmosphäre generieren. In den herrlichen Orten, die jede Jahreszeit beinhalten, kann man sich leicht verlieren. Auch die gute Kameraführung kann überzeugen, obwohl der Zoom stellenweise nicht perfekt eingesetzt wurde. Zudem weist der „Die neue Wildnis“ gut auf das Naturschutzgebiet vor Ort hin. Viele Niederländer haben den Draht zu ihrer natürlichen Umgebung verloren, weshalb dieser Film dort wohl auch so erfolgreich war. Er soll zum Umdenken anregen und seinen Beitrag für die Natur leisten, was er auf eine gewisse Art und Weise auch schafft.


Fazit:
Durchschnittlicher Dokumentarfilm, der leider zu viele Schwächen im Aufbau hat, um nachhaltig überzeugen zu können.
by

Bilder © Busch Media Group GmbH


Cast und Crew

Stimme:
Hannes Jaenicke

Regisseur:
Mark Verkerk