Die Unfassbaren - Now You See Me

Now You See Me (2013), USA
Laufzeit: - FSK: 12 - Genre: Thriller
Kinostart Deutschland: - Verleih: Concorde Filmverleih GmbH

-> Trailer anschauen

Die Unfassbaren - Now You See Me Filmplakat -> zur Filmkritik

erhältlich auf 4K UHD, Blu-ray und DVD

Inhalt

Wie raubt man eine Bank aus, ohne selbst anwesend zu sein? Ganz einfach: Man ist Magier und lässt die Dinge für sich arbeiten. Ganz so simpel ist es dann allerdings doch nicht, denn das Illusionisten-Quartett "The Four Horsemen" (Jesse Eisenberg, Woody Harrelson, Isla Fisher, Dave Franco) verblüfft zur Faszination des Publikums mit jeder Menge High-Tech in seinen Live-Shows. Als kleine Überraschung erhalten die Zuschauer am Ende das Geld, das die Magier gerade auf einem anderen Kontinent einem Wirtschaftskriminellen und seiner Bank abgeluchst haben. Reine Illusion oder was steckt dahinter? Das sollen FBI-Agent Dylan (Mark Ruffalo) und Interpol-Agentin Alma (Mélanie Laurent) herausfinden, um die Truppe zu stoppen. Dylan wendet sich an den berühmten Trickspezialisten Thaddeus (Morgan Freeman), der behauptet, der Banken-Trick sei in Wirklichkeit ein akribisch durchdachter Plan inklusive bewaffnetem Raubüberfall, doppelten Böden und Falschgeld. Und vielleicht gilt es auch nach einer Person im Hintergrund zu suchen. Doch Alma und Dylan rennt die Zeit davon, um den Illusionisten auf die Schliche zu kommen, die immer einen Schritt voraus zu sein scheinen...

Morgan Freeman, Isla Fisher und Dave Franco | mehr Cast & Crew


Die Unfassbaren - Now You See Me - Trailer


Der deutsche Trailer zu DIE UNFASSBAREN - NOW YOU SEE ME


DVD und Blu-ray | Die Unfassbaren - Now You See Me

Blu-ray
Die Unfassbaren - Now You See Me Die Unfassbaren - Now You See Me
Blu-ray Start:
05.12.2013
FSK: 12 - Laufzeit: 127 min.

zur Blu-ray Kritik
Die Unfassbaren - Now You See Me (4K Ultra HD) Die Unfassbaren - Now You See Me (4K Ultra HD)
Blu-ray Start:
27.12.2016
FSK: 12 - Laufzeit: 127 min.
DVD
Die Unfassbaren - Now You See Me Die Unfassbaren - Now You See Me
DVD Start:
05.12.2013
FSK: 12 - Laufzeit: 121 min.

Filmkritik Die Unfassbaren - Now You See Me

Filmwertung: | 9/10


„Kommen sie ganz nah ran! Denn je mehr Sie zu sehen glauben, desto einfacher ist es, Sie zu täuschen!“
Was ist eine gute Illusion? Sie ist eine spektakuläre, undurchschaubare und etwas überraschende Sinnestäuschung. Etwas nie Dagewesenes. Mit genau solcher Finesse trumpft der Film „Die Unfassbaren-Now you see me“ auf. Immer wieder wird der Zuschauer verblüfft und versucht wie bei „Oceans Eleven“ hinter die wahnwitzigen Coups zu kommen, die diese vier Magier der „Four Horsemen“ begehen.

Zu der Gruppe gehören der gefeierte Illusionist Atlas (Jesse Eisenburg, „The Social Network“), seine ehemalige Assistentin und nun selbstständige Entfesselungskünstlerin Henley (Isla Fischer, „Shopaholic“), der nicht mehr ganz so erfolgreiche Mentalist Merrit (Woody Harrelson, „Zombieland“) und der völlig unbekannte Trickbetrüger Jack (Dave Franco, „21 Jump Street“). Die vier wurden durch einen Unbekannten mittels gut platzierter Tarotkarten zusammengeführt und sollen nun unter dem Namen „The Four Horsemen“ eine nie dagewesene Show abliefern. Bei ihrem Debüt in Las Vegas, welches von Mäzen Arthur Tessler (Michael Caine, „The Dark Knight“) finanziert wird, rauben sie aus einer Pariser Bank 3 Millionen Euro, während alle Zuschauer gespannt dabei zusehen und lassen anschließend das ganze Geld auf das Publikum hinabrieseln. Natürlich bleibt dieses Vergehen nicht ohne Folgen und schon bald finden die Vier sich in FBI-Gewahrsam wieder, wo sie vom Agenten Rhodes (Mark Ruffalo, „The Avengers“) und seiner französische Interpol-Kollegin Alma (Mélanie Laurent, „Inglourious Basterds“) unter die Lupe genommen werden. Doch obwohl schon bald der Trick durch Entzauberer Bradley (Morgan Freeman) verraten ist, sind noch viele Geheimnisse und magische Illusionen zu lösen ...

Trotz der Entschlüsselungen der Tricks bleibt der Film absolut spannend und mitreißend erzählt. Auch wenn das Ende etwas unspektakulär ist, muss der Zuschauer sich einfach auf die fantasiereichen und die Wirklichkeit übersteigende Illusionen einlassen. Die wilden Verfolgungsjagden wo Regisseur Louis Leterrier („The Transporter“) sein Können unter Beweis stellt und die wilden Kameraführungen von Larry Fong („Super 8“; „Sucker Punch“) und Mitchell Amundsen („The Transporter – The Mission“) ziehen einen in den Bann. Nicht nur die Darsteller als Showmagier, sondern auch die Crew hinter dem Film verstehen es Illusionskünstler zu sein.

Die tolle Schauspieler-Zusammensetzung brilliert mit witzigen und fast zynischen Interaktionen, welche ein ums andere Mal zum Schmunzeln anregen. Die meisten Tricks der Darsteller sind reell gestaltet, auch wenn CGI einige Highlights dazu produziert. Es wurde die Illusion in Perfektion geschaffen, wofür auch Magische Berater wie David Kwong dem Film zu Seite standen.

Fazit: Wer Spaß daran hat sich ins Reich der Illusion und der Magie entführen zu lassen, sollte diesen Film nicht verpassen. Der Zuschauer wird durchgehend von der spannend konzipierten Story unterhalten und öfter vor Fragen gestellt, als ihm vielleicht lieb ist. Nach diesem rasanten Filmspektakel bleibt nur reiner Kinospaß übrig.

by

Bilder © Concorde Filmverleih GmbH