Die Götter von Molenbeek

Aatos ja Amine (2019), Finnland
Laufzeit: - Genre: Dokumentation
Kinostart Deutschland: - Verleih: RealFiction Filmverleih

-> Trailer anschauen

Die Götter von Molenbeek Filmplakat

Inhalt

DIE GÖTTER VON MOLENBEEK ist ein Glücksfall von einem Dokumentarfilm und äußerst unwahrscheinlich: Eine finnische Filmemacherin macht einen Film über ihren Neffen Aatos und seine Freunde Amine und Flo. Sie versteht die Kinder nicht bei dem, was sie miteinander besprechen, aber sie weiß: Das Interesse an Göttern und den großen Fragen des Lebens sind sehr groß bei den 6-jährigen. Die Familie ihrer Schwester lebt in Brüssel, genauer gesagt in Molenbeek, dem Stadtteil, der zu einer der berüchtigtsten Regionen Europas gezählt wird und zeitweise Terroristen beherbergte, die u.a. in Paris Anschläge verübten. Alle Familien der Kinder haben sehr unterschiedliche Geschichten und Herkunftslämder, die aber nicht im Mittelpunkt stehen. Da stehen Aatos, Amine und Flo, die Spinnen belauschen, schwarze Löcher entdecken und sich darüber streiten, wer das Kommando über den fliegenden Teppich hat, der sie in das Land ihrer Vorfahren bringen soll. Sie wohnen im selben Haus, aber sie kommen aus sehr verschiedenen Welten.
Zusammen suchen sie nach Antworten auf die großen Fragen des Lebens. Aatos möchte einen Gott für sich selbst, da Amine ja schon Allah hat, aber die Angelegenheit wird kompliziert durch seine Freundin Flo, die überzeugt ist, dass alle, die an Gott glauben, verrückt sein müssen. Die Bedrohungen der Erwachsenenwelt verdrängen diese Kinderwelt als Terroristen in Brüssel in einer benachbarten Metrostation eine Bombe explodieren lassen. Die Straßen sind beherrscht von Panzern, Soldaten und Polizisten. Die Stimmung ist bedrückend, auf den Straßen bewegen sich die Kinder auf der Höhe der Maschinengewehre der patrouillierenden Soldaten. Die Gutenachtgeschichten werden bestimmt von Bildern der Gewalt und auch Freundschaften stehen auf dem Prüfstand. DIE GÖTTER VON MOLENBEEK blickt in die vorurteilsfreie Welt von Aatos, Amine und Flo, in der Freundschaft unberührt ist von unterschiedlichen Auffassungen der Götter und der Welt. Die Erwachsenen sind da in wenigen Gesten präsent und schweben über dem Kosmos, in den wir mit diesem Film eintauchen dürfen. An einem der umstrittensten und berüchtigtsten Stadtviertel in ganz Europa gelingt der finnischen Regisseurin ein Blick in einen Mikrokosmos voller Sympathien, Freundschaft und Unbefangenheit. Ein Glücksfall.




Die Götter von Molenbeek - Trailer





Cast und Crew

Regisseur:
Reetta Huhtanen