Country Strong

Country Strong (2010), USA
Laufzeit: - FSK: 12 - Genre: Drama / Musik
Kinostart Deutschland: - Verleih: Sony Pictures

Country Strong Filmplakat -> zur Filmkritik

erhältlich auf 4K UHD, Blu-ray und DVD

Inhalt

Während sie sich in einer Entzugsklinik aufhält, lernt der ehemalige Country-Star Kelly Canter (GWYNETH PALTROW) den talentierten Songschreiber und Sänger Beau Hutton (GARRETT HEDLUND) kennen. Kelly beginnt eine Affäre mit dem aufstrebenden jungen Mann und nimmt ihn unter ihre Fittiche. Gemeinsam arbeiten sie an seiner Karriere und ihrem Comeback. Als sie zusammen mit Kellys Manager und Ehemann James (TIM McGRAW) auf Tour gehen, führt das zu einigen Komplikationen. Erst recht, als auch noch das attraktive Nachwuchstalent Chiles Stanton (LEIGHTON MEESTER) dazustößt.

Gwyneth Paltrow, Tim McGraw und Garrett Hedlund | mehr Cast & Crew


DVD und Blu-ray | Country Strong

Blu-ray
Country Strong Country Strong
Blu-ray Start:
27.10.2011
FSK: 12 - Laufzeit: 117 min.
DVD
Country Strong Country Strong
DVD Start:
27.10.2011
FSK: 12 - Laufzeit: 112 min.

zur DVD Kritik

Filmkritik Country Strong

Filmwertung: | 10/10


Country-Star Kelly Canter verweilt, nach einem Bühnensturz in volltrunkenen Zustand, in einer Entzugsklinik. Dort kommt sie langsam über den Verlust ihres Kindes, als Folge des Sturzes, hinweg. Ihr Pfleger und Hobbymusiker Beau Hutton hat eine besondere Beziehung zu ihr aufbauen können. Zwischen den beiden entwickeln sich Gefühle.
Als sich Kellys Ehemann und Manager James für ihre Entlassung aus der Klink einsetzt, ist Kelly besorgt, ob sie dem gewachsen ist. Sie will den Neustart nur mit Beau als Unterstützung wagen. James willigt ein und engagiert den jungen Mann als Vorsänger. Auch die aufstrebende Sängerin Chiles Stanton wird für die Tournee angeworben. Zwischen Kelly, ihren Ehemann, ihren Freund und Liebhaber Beau und der Rivalin Chiles kommt es zu emotionalen Verwirrungen, Streit und letztendlich auch zur offenen Aussprache.

Das Drehbuch für das emotionale Melodram im Countrystil, mit Gwyneth Paltrow in der Hauptrolle der erfolgszerstörten Sängerin Kelly Canter, stammt von Shana Feste. Mit ihrem Debütfilm „Zeit der Trauer“ bewies sie bereits ihr Talent große Gefühle für die Leinwand zu konzipieren. In der Countrymusic kann man, ihrer Meinung nach, am Besten Emotionen ausdrücken.

Auch wenn der Countrystil den Film scheinbar in die Vergangenheit verlegt, so ist doch der Absturz eines Stars, bedingt durch die Überforderung mit dem Presserummel um die eigene Person, gegenwärtig. Fast täglich drohen Stars, sei es aus der Film- oder Musikbranche, an dem zunehmenden Medienrummel zu Grunde zu gehen. Die geplante Comeback-Tour soll das Image der gescheiterten Sängerin wieder glatt bügeln. Vor allem der Auftritt in Dallas, bei dem Kelly ein Jahr zuvor von der Bühne stürzte und daraufhin eine Fehlgeburt erlitt, wird als Highlight in den Medien angekündigt. Doch entgegen aller Erwartungen erweist sich die Tour als Tragödie. Denn schon bei der erstbesten Gelegenheit ertränkt Kelly ihr Image erneut im Alkohol. Die Karriere sowie ihre Ehe scheinen endgültig zu scheitern. Der Versuch, den Absturz als Lebensmittelvergiftung zu vertuschen, misslingt. Kelly erkennt, dass sie bereits am Tiefpunkt angekommen ist und nimmt all ihre Kraft zusammen, um ihr allerletztes Konzert mit Bravour zu meistern und somit als legendäre Countrylegende in den Köpfen der Fans zu manifestieren.
Die Oscar-Gewinnerin Gwyneth Paltrow, die zuletzt in dem Film „Iron Man 2“ zu sehen war, verkörpert sehr beeindruckend und facettenreich Kelly Canter. Ihre Gesangsstimme überzeugt, während des gesamten Films ebenso wie ihre Fähigkeit die Stimmungsschwankungen der Sängerin für den Außenstehenden verständlich darzustellen. Bereits in sehr jungen Jahren traf Kelly ihren Ehemann James Canter, der von Tim McGraw („Blind Side“) gespielt wird. Im wirklichen Leben ist Schauspieler vor allem als Country-Sänger bekannt, der mehrere Alben und Singles veröffentlicht hat. Im Film spielt er den Manager, der sich um die Organisation der Tourneen und Musikaufnahmen seiner Frau kümmert. Schade ist, dass er selbst nicht ein einziges Mal singt.
Die Rolle des charismatischer Sängers Beau Hutton, übernimmt Garrett Hedlund („Tron Legacy“). Er hat Einfluss auf Kelly, kann aber ihren weiteren Fall nicht verhindern. Als er dies erkennen muss, widmet er sein Interesse Chiles, die ihn zunächst abblitzen lässt.
Chiles Stanton wird als ehrgeizige und engagierte Nachwuchssängerin von Leighton Meester („Gossip Girl“) verkörpert. Hinter ihrer harten und professionell wirkenden Schale kommt jedoch immer wieder das naive und verängstige Mädchen zum Vorschein, dass sich mit ihren Lampenfieber vor dem Publikum fürchtet und es gleichzeitig am meisten begehrt.
Die vier Hauptcharaktere des Films harmonieren miteinander, wobei es sich um vier völlig verschiedene Menschen aus unterschiedlichen Lebensstadien handelt. Doch ihre Leidenschaft für die Musik vereint sie und die gemeinsame Tour schweißt sie zusammen, auch wenn jeder mit seinen Problemen allein zu bleiben scheint. Die Gemeinschaft der Darsteller wird für den Zuschauer unmissverständlich dargestellt und verdeutlicht. Die Gesangsqualitäten der Schauspieler sind beeindruckend und der Soundtrack sehr gelungen.
Die Handlung ist romantisch und emotional gestaltet. Es gibt unerwartete Wendungen und ein Ende, das vielleicht nicht jeder Zuschauer erwartet hätte. Action und Gewalt werden nur minimal eingesetzt, was den Film als ruhiges Melodram erscheinen lässt.

Fazit: Ein Film über eine starke Frau, die nach einem schmerzlichen Verlust, am Erfolg zerbricht. Darsteller und Musik begeistern und der Zuschauer wird in eine neue Welt gelockt, die ihn nicht zu schnell wieder freigeben wird. Absolut sehenswert!

by

Bilder © Sony Pictures