Afrika - Das magische Königreich

Enchanted Kingdom 3D (2015), Großbritannien
Laufzeit: - FSK: 0 - Genre: Dokumentation / 3D
Kinostart Deutschland: - Verleih: Constantin Film

-> Trailer anschauen

Afrika - Das magische Königreich Filmplakat -> zur Filmkritik

erhältlich auf Blu-ray und DVD

Inhalt

AFRIKA - DAS MAGISCHE KÖNIGREICH ist eine spektakuläre Reise für die ganze Familie, ein magisches Naturerlebnis, das unter die Haut geht. Modernste Kameratechnik und großartige Aufnahmen machen AFRIKA - DAS MAGISCHE KÖNIGREICH zu einem faszinierenden Abenteuer, das die Zuschauer aus ihrer grauen Alltagsrealität in eine Welt voller leuchtender Farben und Lebendigkeit entführt und sie die Wunder unserer Erde so intensiv wie nie zuvor erleben lässt.
Kommentiert von Christian Brückner als "Stimme der Natur" führt der Film durch sieben unterschiedliche Regionen Afrikas, die jede für sich durch ihre Einzigartigkeit und Vielfalt ihrer Flora und Fauna verblüfft:

Die Reise beginnt in einem geheimnisvollen Wald in Gabun und Ruanda, wo der Zuschauer auf eine Familie der am meisten bedrohten Tierarten der Welt trifft: Berggorillas. Weiter geht es in eine vulkanisch glühende Unterwelt, die Leben und eine bizarre Schönheit erschafft und Jahr für Jahr Millionen Flamingos zum Tanzen bringt. Von dort führt der Film sein Publikum weiter in die außerirdisch anmutenden Sandwelten der Namib-Wüste, wo seltsame Wüstenkreaturen leben, die erstaunliche Überlebenstricks entwickelt haben. Auf einem Marsch durch versengte Ebenen am Rande der Kalahari begleitet der Zuschauer Afrikanische Elefanten auf ihrer überlebenswichtigen Suche nach Wasser und taucht anschließend mit einer Meeresschildkröte in der Tiefen eines verwunschenen Meeres zu einer geheimen Korallenstadt. In einer verzauberten Eiswelt in den Bergen Kenias und Äthiopiens zeigt der Film eine Horde Dschelada-Paviane und erkundet ein Reich, in dem sich Sommer und Winter täglich abwechseln. Eine Achterbahnfahrt durch quecksilberne Flüsse wie den Nil und den Zambesi bringt das Publikum schließlich zu den größten Wasserfällen der Erde, den Viktoria-Fällen, und zu den letzten lebenden Dinosauriern - den Krokodilen Afrikas.




Afrika - Das magische Königreich - Trailer


Afrika - Das magische Königreich - Trailer


DVD und Blu-ray | Afrika - Das magische Königreich

Blu-ray
Afrika - Das magische Königreich Afrika - Das magische Königreich
Blu-ray Start:
06.08.2015
FSK: 0 - Laufzeit: 87 min.
Afrika - Das magische Königreich (3D Blu-ray) Afrika - Das magische Königreich (3D Blu-ray)
Blu-ray Start:
06.08.2015
FSK: 0 - Laufzeit: 87 min.
DVD
Afrika - Das magische Königreich Afrika - Das magische Königreich
DVD Start:
06.08.2015
FSK: 0 - Laufzeit: 84 min.

Filmkritik Afrika - Das magische Königreich

Filmwertung: | 6/10


Die 3-D-Technik ist seit Jahren auf dem Vormarsch. Es werden so viele Filme in 3D herausgebracht, dass der Zuschauer davon langsam übersättigt ist. Im Gegensatz zu vielen nicht so überzeugenden 3D-Spielfilmen können Animationsfilme dadurch weiterhin punkten. Auch in Dokumentationen, in denen langsam ebenfalls die 3D-Technik Einzug hält, erscheint der Einsatz als wertvoll und liefert meist atemberaubende Bilder, so auch in dem neuen Film "Afrika - Das magische Königreich" (Originaltitel: Enchanted Kingdom, GB, 2015).

Im Jahr 2010 wurde aufgrund erfolgreicher BBD-Kinofilme wie "Deep Blue" (2003) und "Unsere Erde - Der Film" (2007) die Abteilung BBC Earth Films gegründet, die sich auf fürs Kino gemachte Naturfilme spezialisiert hat. Der Film führt uns in verschiedene afrikanische Länder und ist in sieben thematische Abschnitte geteilt: Berggorillas im Regenwald von Gabun und Ruanda; vulkanische Unterwelt und Flamingos; Wüstenkreaturen in der Namib-Wüste; versengte Ebenen am Rande der Kalahari samt Elefanten; Unterwasser mit Meeresschildkröten; Dschelada-Paviane in der Eiswelt in den Bergen Kenias und Äthiopiens sowie Krokodile und die Viktoria-Fälle. Mit dieser breitgefächerten Fülle an Landschaften und Tieren schafft es der Film, die Vielseitigkeit Afrikas aufzuzeigen. Doch leider fehlt bei dieser Reise ein erkennbarer roter Faden. Das Wassermotiv kommt zwar in allen Episoden vor und wird auch als "Transportmittel" verwendet, um den Zuschauer von einer Szenerie in die nächste zu führen, verleiht dem Film aber keine gesamtheitliche Struktur. Der Off-Kommentar, gesprochen von Christian Brückner (bekannt als Sprecher von z.B. Robert de Niro), der öfters Naturfilme als Stimme begleitet, hilft wenig als Orientierungshilfe. Wichtige Informationen, wie beispielsweise in welchem Land man sich befindet, werden nicht preisgegeben. So bleibt dem Betrachter nur ein Dahintreiben in Bildern übrig, ohne erkennbaren Mehrwert.

Realisiert wurde der Film von den beiden britischen Regisseuren Patrick Morris und Neil Nightingale, der Creative Director bei BBC Earth ist. Für Morris war es der zehnte Film, den er in Afrika drehte, was seine Leidenschaft für diesen Kontinent zeigt. Unter all diesen ist der neuste Film der aufwendigste gewesen. Zusammen mit dem Evergreen- und dem Spydercam-Team schufen sie unter großem Aufwand "Afrika - Das magische Königreich". Dafür wappneten sie sich mit einer 2,4 Tonnen schweren Ausrüstung, haben 573 Drehtage vor Ort verbracht und insgesamt vier Jahre von der Planung bis zur Postproduktion benötigt. Dazu kamen extreme Temperaturen und Höhen sowie Probleme mit Tieren. Das Resultat ist lohnenswert. In perfekten 3D-Bildern wird der Betrachter nach Afrika entführt. Jedes einzelne Bild strahlt vor Schönheit. Die Landschaften und die Tiere wurden perfekt eingefangen. Sogar den härteren Bildern mangelt es nicht an Schönheit. Wie die Filmemacher betonen legten sie vor allem wert auf diese starken Bildern und auf eine kindergerechte, spannende Unterhaltung. So flossen in das Skript immer humorvolle bis alberne Szenen ein. Die Musik passt sich dem Gezeigten an. Leider versucht sie zu häufig, die Stimmung, die der Zuschauer bei der Betrachtung haben soll, vorzugeben. Im Gesamten ist ein Film enstanden, der mit wundervollen Bildern glänzt (Insbesondere die Zeitraffer- und Zeitlupenaufnahmen sind fantastisch), aber leider eher für jüngeres Publikum konzipiert wurde. So wurde leider mehr Augenmerk auf Humor als auf erzählerische Stringenz gelegt.

Fazit: Der Film "Afrika - Das magische Königreich" kann vor allem mit seinen wunderschönen Aufnahmen der unterschiedlichen und abwechslungsreichen Regionen Afrikas bestechen. Leider ist der Film nicht besonders informativ oder aufklärend, sondern verlässt sich vor allem auf seine Schauwerte. Im Gesamten bietet die Dokumentation unbeschwerte Familienunterhaltung.

by

Bilder © Constantin Film