Across the River

Oltre il guado (2013), Italien
Laufzeit: - FSK: 16 - Genre: Horror / Mysterie / Thriller
Kinostart Deutschland: - Verleih: Marctropolis Filmentertainment

Across the River Filmplakat -> zur Filmkritik

erhältlich auf 4K UHD, Blu-ray und DVD

Inhalt

Der Naturforscher Marco Contrada (Marco Marchese) erreicht bei seiner Arbeit die bewaldeten Gebiete an der Grenze zwischen Italien und Slowenien. Um Tierzählungen und bestimmte Verhaltensweisen zu dokumentieren, verwendet Marco aufgestellte Foto- und Filmfallen. Immer wieder wertet er das Material aus und stößt dabei auf merkwürdige Fehlbilder. Unbeirrt folgt er einer Route von Wildschweinen, die ihn tiefer und tiefer in die abgelegenen und düsteren Wälder des Grenzgebietes führen. Ein Fluss bildet die letzte natürliche Barriere und Marco Contrada sieht keinen anderen Weg, diesen zu überqueren, damit er seine Arbeit beenden kann. Immer häufiger kommt es jetzt zu bizarren Filmsequenzen, die die Trophäenkameras ablichten. Getrieben von der eigenen Neugier, entdeckt Marco ein verlassenes Bergdorf, das ein entsetzliches Geheimnis bewahrt.

Marco Marchese, Renzo Gariup und Lidia Zabrieszach | mehr Cast & Crew


DVD und Blu-ray | Across the River

Blu-ray
Across the River Across the River
Blu-ray Start:
18.07.2014
FSK: 16 - Laufzeit: 89 min.

zur Blu-ray Kritik
DVD
Across the River Across the River
DVD Start:
18.07.2014
FSK: 16 - Laufzeit: 85 min.

Filmkritik Across the River

Filmwertung: | 9/10


Mit „Across the River" erwartet den Zuschauer eine der gruseligsten Erfahrungen des Kinojahres! Regisseur Lorenzo Bianchini kreiert mit minimalistischen Mitteln eine ungemein verstörende Atmosphäre, die über die gesamte Spieldauer des Filmes zuverlässig für ein beklemmendes Gefühl der Angst und Isolation sorgt. Ab dem 08. Mai könnt ihr den bislang besten (ernsthaft!) Horrorfilm des Jahres im Kino erleben!


by

Bilder © Marctropolis Filmentertainment


Cast und Crew

Darsteller:
Marco Marchese, Renzo Gariup, Lidia Zabrieszach

Regisseur:
Lorenzo Bianchini

Produzent:
Omar Soffici

Ausführender Produzent:
Gianluigi Perrone

Drehbuch:
Lorenzo Bianchini

Kamera:
Daniele Trani

Schnitt:
Lorenzo Bianchini

Musik:
Stefano Sciascia